KV-Blatt 04/2009

kvblatt_0904 Auf die niedergelassenen Ärzte in Berlin rollt eine immense Prüfwelle zu. Im letzten halben Jahr haben Krankenkassen nicht weniger als 100.000 Abrechnungsfälle beanstandet und zwecks Honorarkürzung an die Kassenärztliche Vereinigung geschickt. Und das scheint erst der Anfang zu sein. die beanstandeten Fälle stammen überwiegend aus den Jahren 2005 bis 2007, das vergangene Jahr ist also noch gar nicht berücksich- tigt. Gemessen an den über 60 Millionen Abrechnungsfällen dieser Jahre ist die Zahl der Beanstandungen sehr klein. Doch der KV bescheren sie eine Menge Bürokratie, denn geprüft wird individuell.

Editorial

Aus dem Inhalt

Forum

Nachrichten

Titelthema

Service

Wirtschaft und Abrechnung

Medizinisches Thema

Termine

Amtliche Bekanntmachungen

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin