KV-Gesundheitsratgeber: Erkrankungen des Knies

Typische Krankheitsbilder des Kniegelenks

Arthrose

Von Arthrose spricht man, wenn Gelenkknorpel durch Abnutzung geschädigt oder zerstört sind. Man sagt auch, Arthrose ist eine nichtentzündliche Gelenkerkrankung, im Gegensatz etwa zu Rheuma. Bei einem gesunden Gelenk werden die Knochenenden durch Knorpelschichten voneinander getrennt. Diese Schichten produzieren ständig die sogenannte Synovia, eine Art Gelenkschmiere. Knorpel und Synovia zusammen bilden eine Art Stoßdämpfer zwischen den Knochen. Ist dieser Schutzmantel beschädigt, kann es zum vollständigen Knorpelabbau – einer "Knorpelglatze" – kommen. Die Folgen sind dann starke, stechende Schmerzen.

Es stehen eine Reihe von konservativen Maßnahmen zur Verfügung. Wenn die konservative Therapie nicht mehr hilft und das Knie sehr schmerzt und die Gehfähigkeit stark eingeschränkt ist, muss an eine Operation gedacht werden.

Kniegelenksverletzungen

Nach Zerrungen oder Verstauchungen des Kniegelenks finden sich häufig Meniskusverletzungen. Durch eine Arthroskopie (Schlüssellochoperation oder Gelenkspiegelung genannt), bei der die verletzten Anteile, je nach Befund, genäht oder meniskuserhaltend entfernt werden, kann diese Verletzung therapiert werden. Jedoch muss dieser nicht immer operativ gelöst werden. Auch bei einer Meniskusverletzung stehen konservative Therapien zur Verfügung.

Bei Mannschaftssportarten und beim Skilaufen kommt es sehr oft zu massiven Kniegelenksverdrehungen. Ein Kreuzbandriss ist häufig die schmerzhafte Folge, begleitet durch Instabilität (wackliges Gefühl), wodurch es zum Wegknicken des Gelenks kommt. Auf arthroskopischem Wege kann ein Ersatz des gerissenen Bandes durch eine kniegelenksnahe, körpereigene Sehne erfolgen.

Schmerzen durch Überbelastung

Besonders häufig werden Knieschmerzen durch eine Knieüberbelastung hervorgerufen. Eine Sehnenschädigung durch Verschleiß, bei der der Sehnenansatz betroffen ist, nennt man Tendinose oder auch Ansatztendinose. Im Alltag auch Springerknie oder Läuferknie genannt.

Zurück zu Teil 1

(Quelle: Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V.)

Autor: KV Berlin, Öffentlichkeitsarbeit | Erstellt am: 27.11.2013

Zum Herunterladen

Das Kniegelenk / Aufbau
(PDF, 45 KB [2 Seiten])

Typische Krankheitsbilder
(PDF, 45 KB [2 Seiten])

Wichtige Adressen
(PDF, 45 KB [1 Seite])
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin