KV-Blatt 03/2013

KV-Blatt 03/2013 Titelblatt Mit gerade einmal 14 hauptamtlichen Mitarbeitern startete die Berliner Ärztekammer vor 50 Jahren. Sie war damals die jüngste ärztliche Berufskammer in der "alten" Bundesrepublik und hatte in den Anfangsjahren wenig mehr als 5.000 Ärzte als Mitglieder zu betreuen. Inzwischen sind es rund 29.000 Mitglieder, überwiegend niedergelassene und Klinikärzte. Der Aufschwung an Zahlen und Aufgaben kam mit dem Mauerfall. Dabei träumten Ostberliner Ärzte im Taumel der politischen Wende für kurze Zeit von einer eigenen, einer Berlin-Brandenburgischen Ärztekammer. Doch als die beiden deutschen Staaten vereinigt wurden, war davon keine Rede mehr, wie Festredner Professor Harald Mau in seiner Ansprache verriet. Am 7. Februar, dem 50. Jahrestag der ersten Ärztekammer-Delegiertenversammlung, gab es eine Feier im Jüdischen Museum.

Titelbild

Editorial

Aus dem Inhalt

Forum

Nachrichten

Titelthema

Wirtschaft und Abrechnung

Verschiedenes

Medizinisches Thema

Service

Termine

Kleinanzeigen

Amtliche Bekanntmachungen

Impressum

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin