Terminhinweis für den 26.11.2013

"Knie-OP - Wann und wie sinnvoll?" - In der KV-Sprechstunde am 26. November 2013 informieren niedergelassene Ärzte über Operationen am Knie.

Berlin, 21. November 2013. Das Kniegelenk ist täglich vielen Belastungen ausgesetzt. Vor allem bei älteren Menschen treten Abnutzungserscheinungen in Form einer Arthrose auf, aber auch jüngere Menschen sind mehr und mehr vom schmerzhaften Gelenkverschleiß betroffen. Neben Arthrose gibt es noch weitere Kniegelenksverletzungen, zum Beispiel die Überbelastung des Kniegelenks oder Osteoporose.
In der KV-Sprechstunde informieren die Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie Dr. Margrit Lock und Dr. Tarek Raslan über Chancen und Risiken von Operationen am Knie. Außerdem erläutern die Mediziner, wann eine Operation sinnvoll ist und welche Alternativen es dazu gibt.
Im Anschluss an die Vorträge besteht ausreichend Zeit, Fragen zu stellen.

Thema: Knie-OP – Wann und wie sinnvoll?

Termin: Dienstag, 26. November 2013

Beginn: 18 Uhr

Ort: Im Gebäude der Kassenärztlichen Vereinigung
       Berlin, Masurenallee 6A, Berlin-Charlottenburg


Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ist die Dachorganisation der rund 8.900 ambulant tätigen Ärzte und Psychotherapeuten in Berlin. Sie sorgt unter anderem dafür, dass die ambulante medizinische Versorgung von gesetzlich krankenversicherten Patienten auf hohem Qualitätsniveau stattfindet und dass diese den Arzt oder Psychotherapeuten ihrer Wahl aufsuchen können, egal in welcher Krankenkasse sie versichert sind.

Die Begriffe „Arzt“ und „Psychotherapeut“ in der vorliegenden Pressemitteilung stehen – ob im Singular oder Plural verwendet – immer sowohl für die männliche als auch für die weibliche Berufsbezeichnung.

 

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin, Öffentlichkeitsarbeit | Erstellt am: 21.11.2013

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin