KV-Blatt 05/2012

KV-Blatt 05/2012 Titelblatt Sind überlastete Ärzte mit mäßigen Verdiensten anfällig für versteckte Formen der Korruption? Übersehen sie "häufig die Fallen der Korruption", wie es die Geschäftsführerin der Berliner Kaiserin-Friedrich-Stiftung, Gisela Albrecht, kürzlich formulierte? Im Rahmen des 41. Symposiums für Ärzte und Juristen der Stiftung brachte sie auf den Punkt, worüber immer wieder heftig gestritten wird: Die Zusammen arbeit mit der Pharmaindustrie, Kooperationsverträge mit Apotheken und naheliegenden Krankenhäusern, welche die Entscheidungsfreiheit von Ärzten einengen und darüber hinaus auch Gefahren der Korruption bergen. Das Titelthema fasst einige Aussagen des Symposiums von Ärzten und Juristen zusammen und wirft auch einen Blick in die kürzlich statt gefundene Anhörung des Bundestagsgesundheitsausschusses zum Thema "Korruption im Gesundheitswesen". Der Hintergrund ist ein Gesetzesantrag der SPD-Bundestagsfraktion, mit dem ein eigener Korruptionsstraftatbestand für niedergelassene Ärzte geschaffen werden soll.

Titelbild

Editorial

Aus dem Inhalt

Nachrichten

Titelthema

Wirtschaft und Abrechnung

Verschiedenes

Service

Medizinisches Thema

Termine

Kleinanzeigen

Amtliche Bekanntmachungen

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin