KV-Blatt 11/2008

kvblatt_0811 Als die Politik begann, die Existenz der Kassen- ärztlichen Vereinigungen (KVen) infrage zu stel- len und Ärzte befürchteten, langfristig direkt in die Arme der Krankenkassen getrieben zu wer- den, wurde MEDI gegründet. MEDI sollte ein Auffangbecken für die KVen sein, wenn diese von der Politik zerschlagen oder ihrer kollek- tivvertraglichen Steuerungsfunktion beraubt würden. Ist es damit nun vorbei? Wird MEDI ein knallharter Konkurrent der KVen? Anzeichen dafür gibt es inzwischen reichlich, vor allem in Baden-Württemberg, wo einst die Wiege dieser KV-Parallelorganisation stand. Eine scheinbar ganz normale Mitgliederversammlung von MEDI Berlin brachte es kürzlich an den Tag: Es gibt offenbar einen gewaltigen Dissens in der Organisation über den künftigen Kurs gegenüber dem KBV-/KV-System.

Editorial

Leserbriefe

Nachrichten

Titelthema

Service

Wirtschaft und Abrechnung

Verschiedenes

Medizinisches Thema

Termine

Amtliche Bekanntmachungen

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin