KV-Blatt 02/2008

kvblatt_0802 "Hätte man es mit Naturgewalten zu tun, würde man von einem Beben mittlerer Stärke sprechen, das die AOK Baden-Württemberg kurz vor Weihnachten ausgelöst hat." So sieht es das Deutsche Ärzteblatt rückblickend. Seiner Einschätzung, dass diese AOK-Offerte "die etablierten Versorgungsstrukturen im ambulanten Bereich ordentlich erschüttert (hat)", wird wohl kaum einer widersprechen. Indes - es streiten sich die Chronisten, ob ein vertragslandschaftliches Beben solchen Ausmaßes vorhersehbar war. Oder hat es "attentatsähnlichen Charakter", wie es bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung hieß?

Editorial

Aktuelles

Titel

Wirtschaft und Abrechnung

Verschiedenes

Medizinisches Thema

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin