KV-Gesundheitsratgeber:
Unerfüllter Kinderwunsch - Endometriose?

Was ist Endometriose?

Bei der Endometriose handelt es sich um gutartige, meist schmerzhafte Wucherungen von Gewebe der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium), das sich außerhalb der Gebärmutter in benachbarten Organen ansiedelt.

Dabei sind häufig der untere Bauch- bzw. Beckenraum, die Eierstöcke und Eileiter und die tieferen Wandschichten der Gebärmutter betroffen. Prinzipiell kann das Endometrium an jeder Stelle im Körper wachsen.

Diese versprengten Endometrioseherde wachsen während des Monatszyklus analog zur Gebärmutterschleimhaut. Damit verbunden sind krampfartige Schmerzen sowie oft chronische Bauch- und Rückenschmerzen, die während des Menstruationszyklus auftreten. Da sie bei jeder Menstruation mitbluten, das Blut aber meist nicht abfließen kann, kommt es häufig parallel zur Bildung von Zysten.

Diagnose

Besteht Verdacht auf Endometriose, erfolgt zunächst eine eingehende Befragung und eine gynäkologische Untersuchung.

Sind nur kleine Endometrioseherde vorhanden, so wird die Tastuntersuchung meist noch keine Hinweise erbringen. Im Anschluss wird dann eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Diese Untersuchung kann zwar eine Endometriose auch nicht endgültig bestätigen, es ist jedoch möglich, zystische Veränderungen, die ähnliche Beschwerden hervorrufen können, zu entdecken und deren Größe und Lage genau zu bestimmen.

Eine sichere Unterscheidung zwischen Zysten und Endometrioseherden ist allerdings nicht möglich. Diese kann nur im Rahmen einer Bauchspiegelung vorgenommen werden.

Dabei wird in Vollnarkose über einen sehr feinen, kleinen Schnitt am Bauchnabel ein Endoskop eingeführt - mit diesem Gerät kann gewissermaßen in den Bauchraum hineingesehen werden. Verdächtige Herde können im Zuge der Bauchspiegelung sofort entfernt und dann mikroskopisch untersucht werden.

Erst durch die Untersuchung der Gewebeprobe kann die Diagnose eindeutig gestellt werden.

 

Bei der Suche nach einem Frauenarzt in Ihrer Nähe hilft Ihnen auch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin weiter:
Unter der Nummer 31 00 3 - 222 erreichen Sie unseren Gesundheitslotsendienst.

 Weiter zu Teil 2: Häufige Beschwerden

(Quelle: Berufsverband der Frauenärzte e. V.)

Zum Herunterladen

Was ist Endometriose?
(PDF, 13 KB)

Diagnose
(PDF, 13 KB)

Häufige Beschwerden
(PDF, 22 KB)

Therapie
(PDF, 28 KB)

Weiterführende Adressen
(PDF, 22 KB)
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin