J1 - die Vorsorgeuntersuchung für Jugendliche

Logo J1 100x100 Auch und gerade für Jugendliche ist Vorsorge besonders wichtig: J1 heißt die entsprechende Untersuchung für Jugendliche zwischen dem 12. und 15. Lebensjahr. Sie wird von den gesetzlichen Krankenkassen vollständig bezahlt.

Die J1 ist ein Check der körperlichen und seelischen Gesundheit, bei dem Größe, Gewicht, Blut, Harn, Blutdruck sowie der Zustand der Organe, des Skelettsystems und der Sinnesfunktionen überprüft werden. Zudem erfasst der Kinder- und Jugendarzt den Impfstatus seines Patienten. Darüber hinaus werden bei der Untersuchung neben familiären und schulischen Problemen auch Themen wie Ess-Störungen, Drogenmissbrauch oder Verhütung angesprochen.

Impfen und Abschlussgespräch

Gerade zwischen 12 und 17 stehen die Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten und Kinderlähmung an. Diphtherie und Kinderlähmung kennt kaum noch jemand. Das hat dazu geführt, dass sich viele Menschen nicht mehr impfen lassen. Ein Fehler, denn schwere Infektionskrankheiten können lebensgefährdend sein. Sollte der Impfschutz für einige Erkrankungen noch nicht ausreichend sein, können die Impfungen jetzt nachgeholt werden. Dies betrifft Hepatitis B, Meningokokken, Masern, Mumps, Röteln und Windpocken. Die J1 bietet deshalb den Impf-Check-up. Der Arzt schaut im Impfpass nach, ob Impfungen aufgefrischt, nachgeholt oder ob Impfserien komplettiert werden müssen.

Wichtige Impfungen vor dem „ersten Mal“

Für Jungs und Mädchen:

Hepatitis B ist eine Entzündung der Leber, die in vielen Fällen nicht vollständig ausheilt. Dann bleiben Viren im Körper und können die Leber fortwährend schädigen. Die Infektion mit dem Virus erfolgt über Blut und andere Körperflüssigkeiten. Das heißt, ohne Impfung kann die Erkrankung bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr (d.h. ohne Kondom) übertragen werden.

Für Mädchen:

Humane Papillomaviren (HPV) sind Viren, die Gebärmutterhalskrebs auslösen können. Sie werden durch Geschlechtsverkehr übertragen. Deshalb sollten sich Mädchen vor dem ersten Sexualkontakt dagegen impfen lassen.

Mehr Infos zum Check-up J1 und Impfen sowie als Special einen Videofilm für Jugendliche findest du auf der Seite der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) unter www.kbv.de.

Mehr zur J1 auch auf Facebook: www.facebook.com/CheckupJ1

Übrigens: Einige Krankenkassen bieten auch eine J2 für Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren an. Fragen Sie bei Ihrer Kasse nach, ob sie diese Untersuchung übernimmt.

(Quelle: KV Berlin)

KV-WebVideo

J1: Lass dich checken!
Vorsorgeuntersuchung für Jugendliche J1  140x79

Zum Herunterladen

Infoflyer zur J1
(PDF, 480 KB [2 Seiten])
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin