Schliessen
Youtube

Zurück

13.12.2021

Praxen sind die richtigen Impfadressen für Kinder

Kontakt

Dörthe Arnold
Pressesprecherin / Leiterin Kommunikationsabteilung KV Berlin

KV Berlin gegen Kinderimpfungen in Schulen

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin spricht sich gegen die in Berlin geplanten Kinderimpfungen an Schulen aus. „Kinder und Jugendliche, die eine Covid-19-Impfung benötigen, sollten dort geimpft werden, wo man sie und mögliche Vorerkrankungen kennt und eine adäquate ärztliche Versorgung und Impfnachsorge gewährleistet ist: bei ihren behandelnden Ärztinnen und Ärzten“, heißt es seitens des Vorstands der KV Berlin. Schulhöfe bzw. -gebäude seien nicht die richtigen Impfadressen – nicht aus medizinischen Gesichtspunkten, aber auch nicht mit Blick auf die aktuelle pandemische Lage. 

Mit den geplanten Covid-19-Impfungen der fünf- bis elfjährigen Kinder in den Berliner Impfzentren sei man grundsätzlich einverstanden, allerdings nur dann, wenn die Impfungen von Kinder- und Jugendärzt:innen bzw. Haus- und Fachärzt:innen mit Erfahrungen im pädiatrischen Bereich durchgeführt werden. 

Die KV Berlin gibt allerdings zu bedenken, dass die Ständige Impfkommission bisher keine allgemeine Impfempfehlung für alle Kinder zwischen fünf und elf Jahren ausgesprochen hat, sondern nur für Kinder mit Vorerkrankungen, für Kinder, in deren Umfeld Risikopatienten leben, die sich selbst nicht durch Impfungen schützen können, oder für Kinder, bei denen ein individueller Impfwunsch vorliegt und diese eine entsprechende ärztliche Aufklärung erhalten. „Bisher ist die Datenlage für eine generelle Impfung bei Kindern nicht ausreichend. Deshalb halten wir nichts von zu schnellem Handeln, sondern empfehlen ein überlegtes und medizinisch sinnvolles Vorgehen. Die Eltern bitten wir, die Entscheidung für die Impfung eines gesunden Kindes erst nach einem intensiven Vorgespräch in der behandelnden Praxis zu treffen“, heißt es abschließend.

Aktueller Stand zu den Boosterimpfungen in den Berliner Praxen: Seit Anfang September wurden knapp 600.000 Auffrischimpfungen durchgeführt. Mehr im KV-Impfbarometer.