Praxisinformationsdienst

Aktuelle Informationen aus Ihrer KV

Praxisinformationsdienst Nr. 4, 23.02.2022

In eigener Sache

Livestream Cyber-Kriminalität am 25. März – jetzt anmelden

Adobe Stock (c) vectorfusionart

Welche Maßnahmen sollten zum Schutz vor Cyber-Attacken ergriffen werden? Wie gehen Praxen im Fall eines Angriffs vor und wie sichern sich Praxen am besten vor Schäden durch Cyber-Kriminalität ab? Bei der Online-Veranstaltung „Cyber-Kriminalität – Wie sich Praxen vor Cyber-Attacken schützen können“ geben Experten Einblicke in das hoch aktuelle Thema. Während der gesamten Veranstaltung können Sie via Chat Ihre Fragen an die Referenten stellen, die dann live während der Veranstaltung beantwortet werden. 

Wann?Freitag, 25. März, 14 bis 16 Uhr
Wo?Online. Der Einwahllink zum Livestream wird rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung versendet.
Wie kann ich teilnehmen?Melden Sie sich bis zum 21. März über das Online-Formular an. Im Rahmen der Anmeldung haben Sie auch die Möglichkeit, Fragen zum Thema bereits vorab einzureichen.  

Zur Anmeldung

 

Mediathek – Alle Videos auf einen Blick

Livestream verpasst? Noch mal in ein Interview reinhören oder einen Vortrag ansehen? In der Mediathek finden Sie alle Videos der KV Berlin auf einen Blick. Bitte beachten: Einige Videos sind den KV-Mitgliedern vorbehalten. Zugriff auf die gesamte Mediathek haben Sie nach Login im Mitgliederbereich der Website.

Zur Mediathek

                                                                                                                                                                            

 

 

Informationen zum Coronavirus

    KV Berlin beendet Organisation der Impfdienste in den Impfzentren und mobilen Impfteams

    Sowohl in den Arztpraxen als auch in den Corona-Impfzentren und mobilen Impfteams sinkt derzeit die Nachfrage nach COVID-19-Schutzimpfungen erheblich. Daher hat auch die Anzahl der von der KV Berlin zu organisierenden Impfdienste nunmehr ein sehr geringes Niveau erreicht. Vor diesem Hintergrund hat die KV Berlin entschieden, die ärztliche Besetzung in den Corona-Impfzentren und mobilen Impfteams am 28. Februar 2022 zu beenden. Die Vergütung der von der KV Berlin bis zum 28. Februar 2022 organisierten Impfdienste wird selbstverständlich wie gewohnt erfolgen.

    Ärzt:innen, die weiterhin an Impfdiensten interessiert sind, wenden sich hierfür bitte an Frau Rosenbauer von der doctari GmbH (E-Mail: ). Die doctari GmbH ist ein vom DRK beauftragter Personaldienstleister, für den Ärzt:innen im Zuge der Arbeitnehmerüberlassung tätig werden können, sofern sie für mindestens 80 Stunden im Monat zur Verfügung stehen.

    Die KV Berlin dankt allen Ärzt:innen, die mit ihren Impfdiensten in den Berliner Impfzentren und mobilen Impfteams erheblich dazu beigetragen haben, dass, trotz anfänglichem Impfstoffmangel und Priorisierung und Verunsicherung sowie zum Teil auch Unverständniss darüber in der Bevölkerung, die Berliner:innen so schnell, so kompetent und so freundlich geimpft werden konnten. Ohne Sie wäre der Erfolg der Berliner Impfkampagne nicht möglich gewesen!

    Aufklärungs- und Anamnesebogen für COVID-19-Impfungen mit mRNA-Impfstoff aktualisiert

    Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am 15. Februar das Aufklärungsmerkblatt sowie den Anamnese- und Einwilligungsbogen zur COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff aktualisiert. Die Dokumente stehen außerdem in leichter Sprache sowie in übersetzter Form in 23 Sprachen zur Verfügung. Sie können auf der Website des RKI heruntergeladen werden.

    Teilnahme am Berliner Long-COVID-Netzwerk

    Sie behandeln bereits Long-COVID oder ME/CFS-Patient:innen? Dann teilen Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen mit den Kolleg:innen. Für den fachlichen Austausch erstellt die KV Berlin aktuell ein Expert:innen-Verzeichnis, das anschließend im geschützten Mitgliederbereich der Website veröffentlicht wird. Das Verzeichnis ist ein zentraler Schritt beim Aufbau eines Berliner Long-COVID-Netzwerks. Es ist ausschließlich für KV-Mitglieder gedacht und wird nicht für Patient:innen zugänglich sein. 

    Wenn Sie in dem Verzeichnis aufgeführt werden möchten, füllen Sie bitte die Abfrage zu Ihrer Spezialisierung und bevorzugter Kontaktmöglichkeit aus.

    So kommen Sie zur Abfrage im Mitgliederbereich:
    - Melden Sie sich im Mitgliederbereich der Website an: Anmelde-Link
    - Geben Sie Ihre BSNR oder LANR sowie das dazugehörige Passwort für den Login ein (Zugangsdaten wie für das Online-Portal).
    - Auf der Startseite des Mitgliederbereichs finden Sie links die Abfrage „PCR-Testungen für Nicht-Bestandspatient:innen“ bzw. „Long-COVID-Netzwerk“

    Auf einer Infoseite zu Long-COVID finden Sie neben Informationen zum geplanten Netzwerk ein Versorgungskonzept sowie Videomitschnitte verschiedener Infoveranstaltungen.

    Weitere Meldungen

    17.02.2022

    Seit 12. Februar gilt neue Corona-Testverordnung und Teststrategie

    Corona-Pandemie

    Die Testverordnung wurde leicht – hinsichtlich dem Anspruch auf PCR-Testungen – geändert. Empfehlungen, wann welcher Test eingesetzt werden sollte, gibt die angepasste nationale Teststrategie.

    MEHR INFOS
    16.02.2022

    STIKO veröffentlicht Empfehlung zur zweiten Auffrischung und Novavax-Impfstoff

    COVID-19-Impfung

    Die STIKO hat ihre COVID-19-Impfempfehlung hinsichtlich der Auffrischimpfung aktualisiert. Auch eine Grundimmunisierung mit dem Novavax-Impfstoff für Personen ab 18 Jahren wird empfohlen.

    MEHR INFOS

    Aus der KV Berlin

    Hausärzt:innen für eine Kooperation mit stationärer Pflegeeinrichtung gesucht

    Eine Pflegeeinrichtung in Hohenschönhausen sucht dringend zur langfristigen Betreuung eine Hausärztin oder einen Hausarzt.

    Die KV Berlin ist auf die Hilfe ihrer Mitglieder angewiesen, denn sie unterstützt stationäre Pflegeeinrichtungen gemäß § 119 b SGB V dabei, Kooperationsverträge gem. Kapitel 37 des EBM mit niedergelassenen Ärzt:innen zu schließen.

    Bei Interesse schicken Sie bitte eine formlose Bewerbung per E-Mail oder Fax an:

    030 / 31 003-50730

    Weitere Informationen zur QS-Leistung Kooperations- und Koordinationsleistungen in Pflegeheimen  (Kapitel 37 EBM) finden Sie hier.

    Für die Praxis

    Elektronische Bestellung des Sprechstundenbedarfs: Weitere Online-Seminare im März und April

    Seit diesem Jahr kann der Sprechstundenbedarf ausschließlich über das Online-Portal bestellt werden. Im Rahmen eines Online-Seminars zeigt die Verordnungsberatung anhand von Beispielen die einzelnen Schritte der elektronischen Bestellung. Außerdem gibt es die Gelegenheit, Fragen zu stellen.
    Die Teilnahme ist für die Ärzt:innen und Praxismitarbeiter:innen kostenfrei. Fortbildungspunkte oder Teilnahmezertifikate werden nicht vergeben. Hier können Sie sich für die Termine anmelden:

    Weitere Meldungen

    21.02.2022

    Dokumentationen und Versicherten-Schulungen wieder verpflichtend

    DMP-Programme

    Seit diesem Jahr muss für alle Versicherten in DMP-Programmen wieder eine quartalsbezogene Dokumentation erstellt werden. Die entsprechende Corona-Sonderregelung gilt nicht mehr.

    MEHR INFOS

    Seminare

    10.03., 18.00 Uhr

    Onlineseminar: Elektronische Bestellung des Sprechstundenbedarfs

    16.03., 14.00 Uhr

    Onlinefortbildung: Optimales Termin- und Wartezeitenmanagement

    21.03., 10.30 Uhr

    Onlinefortbildung: Grundlagenseminar - Umgang mit dem EBM in Hausarzt-/Kinderarztpraxen

    22.03., 18.00 Uhr

    Onlineseminar: Elektronische Bestellung des Sprechstundenbedarfs

    25.03., 14.00 Uhr

    Cyber-Kriminalität – Wie sich Praxen vor Cyber-Attacken schützen können

    Livestream
    29.03., 10.30 Uhr

    Onlinefortbildung: Grundlagenseminar - Umgang mit dem EBM in Facharztpraxen