Praxisinformationsdienst

Aktuelle Informationen aus Ihrer KV

Praxisinformationsdienst Nr. 02, 25.01.2024

Aus der KV Berlin

Livestream verpasst? Mitschnitt der Online-Veranstaltung zur HVM-Anpassung 2024 ist jetzt in der Mediathek verfügbar

Seit 1. Januar 2024 gilt ein neuer Honorarverteilungsmaßstab (HVM). Über die Änderungen hatte die KV Berlin bereits in vergangenen PIDs sowie in einem Videovortrag (abrufbar in der Mediathek im Mitgliederbereich der Website) informiert. Als zusätzliches Angebot veranstaltete die KV Berlin am 19. Januar einen Livestream – der Mitschnitt der Online-Veranstaltung ist nun ebenfalls in der Mediathek verfügbar. Um den Mitschnitt abzurufen, melden Sie sich bitte zunächst im geschützten Mitgliederbereich auf der Website an. Nach der Anmeldung gelangen Sie zur Mediathek über das Menü Für Praxen > Mitgliederbereich > Mediathek Mitgliederbereich.

Rund zwei Stunden stellten sich Dr. Christiane Wessel, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der KV Berlin, und Dr. Markus Jäckel, Hauptabteilungsleiter der Abteilung Abrechnung und Honorarverteilung, den zahlreichen Fragen der rund 300 teilnehmenden KV-Mitglieder rund um die Änderungen des HVM. Außerdem informierten sie ausführlich über die Gründe, die eine Anpassung notwendig machten, und erläuterten beispielhaft die neue Systematik für verschiedene Fachgruppen. 

Die KV Berlin wird darüberhinaus die im Rahmen des Livestreams eingegangen Fragen aufbereiten und als FAQ bereitstellen. 

Die KV Berlin beim Berliner Firmenlauf

Die KV Berlin "läuft wieder mit" und nimmt dieses Jahr am 22. IKK BB Berliner Firmenlauf teil. Der Firmenlauf findet am 24. April 2024 statt und damit früher als in den vorherigen Jahren. Start ist um 19 Uhr am Brandenburger Tor. Alle Läufer:innen, Skater:innen, Walker:innen oder Rollstuhl- und Einradfahrer:innen, Handbiker:innen, Skate-, Wave- und Longboarder:innen können sich jetzt für die Teilnahme am Firmenlauf anmelden. Die KV Berlin stellt 180 Plätze für KV-Mitglieder, deren Praxismitarbeitende und KV-Mitarbeitende zur Verfügung und freut sich über zahlreiche Mitstreiter:innen. Anmeldefrist ist der 6. März 2024.

Hier geht's zur Anmeldung.

TI-Pauschale: Ermittlung der Praxisgröße

Bei der Umsetzung der neuen TI-Pauschale ist die Größe der Praxis (Zählung nach Köpfen, nicht Vollzeitäquivalente) ausschlaggebend für die Höhe der Pauschale. Die KV Berlin hat geregelt, dass für die Ermittlung der Praxisgröße der Ist-Zustand am letzten Tag des jeweiligen Monats maßgeblich ist. Die Praxisgröße wird am letzten Tag des Monats geprüft, damit nur die Monate der tatsächlichen Tätigkeit berücksichtigt werden.

Die Zählung erfolgt auf Ebene der Hauptbetriebsstätte – eine doppelte Berücksichtigung von Leistungsgerbringern, die an mehreren Standorten tätig sind, findet so nicht statt. Es werden die Hauptbetriebsstätte und Nebenbetriebsstätten berücksichtigt, ebenso üBAG und Zweigpraxen. Ausgelagerte Praxisstätten finden keine Berücksichtigung. 

Leistungserbringer, die zusätzlich über eine vertragszahnärztliche Zulassung verfügen, rechnen bei der KZV ab und finden bei der Berechnung der TI-Pauschale bei der KV Berlin keine Berücksichtigung. 

Weitere Informationen zur TI-Pauschale finden Sie auf der KV-Website.

Abschlagszahlungen im Online-Portal anpassen

Praxen haben über das Online-Portal die Möglichkeit, die Abschlagszahlungen anzupassen. Unter dem Menüpunkt „Meldungen/Anträge an die KV>Abschlagszahlung“ kann die Abschlagszahlung einfach und schnell im Rahmen der jeweils maximalen Abschlagshöhe angepasst werden. Bitte beachten: Die Abschlagszahlung darf nicht höher sein als der von der KV berechnete maximale Abschlag. Der maximale Betrag wird in der Abfrage im Online-Portal angezeigt. 

Nach Login mit der BSNR und anschließender Eingabe der Chef-PIN kann die gewünschte Abschlagssumme für die jeweiligen Monate reduziert werden. Auch besteht die Möglichkeit, die Abschläge konstant festzulegen. Die Chef-PIN erhalten alle Praxen zu Beginn ihrer Tätigkeit. Sie befindet sich auf demselben Schreiben wie das Initialpasswort zu ihrer BSNR. Sollte das Schreiben verloren gehen, kann es über das Service-Center neu angefordert werden.

Im ersten Monat eines neuen Quartals können Abschläge ausschließlich auf 0 Euro (Jan., April, Juli und Okt.) gesetzt werden. Änderungen sind erst ab dem zweiten Monat eines Quartals möglich. Vom 1. bis 18. eines Monats kann der Abschlag minimiert werden, damit dieser im selben Monat wirksam wird.

Bitte haben Sie Verständnis, dass das Arztkontokorrent telefonische Mitteilungen zur Reduzierung Ihres Abschlages nicht mehr entgegennimmt!

Weitere Informationen erhalten Sie im Erklärvideo der KV Berlin.
 

Weitere Meldungen

22.01.2024

Anlage 3 der Rahmenvereinbarung Onkologie erweitert

Onkologie

Aufgrund neuer Erkenntnisse aus dem Lenkungsgremium wurde die Anlage 3 aktualisiert. Die Änderung tritt rückwirkend zum 1. Januar 2024 in Kraft.

MEHR INFOS

Aus der Gesundheitspolitik

Neujahrsempfang der deutschen Ärzteschaft

Auf dem Foto (v.l.n.r.): BÄK-Präsident Klaus Reinhardt, KBV-Vorstände Andreas Gassen und Stephan Hofmeister, KV Berlin Vorstand Burkhard Ruppert, Karl Lauterbach, BÄK-Vizepräsidentin Ellen Lundershausen und die stellv. Vorstandsvorsitzende der KV Berlin, Christiane Wessel. (Foto: axentis.de/Lopata)

Am 18. Januar fand im KaDeWe der Neujahrsempfang der deutschen Ärzteschaft statt. An der Veranstaltung, die von der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, der Bundesärztekammer sowie der Ärztekammer Berlin alljährlich organisiert wird, nahm unter anderem auch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach teil. Er ging in seinem Grußwort kurz auch auf die kürzlich vorgestellten Maßnahmen im Bereich der hausärztlichen Honorierung sowie auf die Pläne in der Notfallversorgung und bei der Krankenhausreform ein. Lauterbach rief die Ärzteschaft zur Zusammenarbeit auf, die es brauche, um die Herausforderungen dieser Zeit zu bewältigen. Für konstruktive Gespräche zeigte sich der Minister offen.

 

 

Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin hat neuen Vorstand gewählt

Foto: Maurice Weiss

PD Dr. med. Peter Bobbert (Marburger Bund) und Dr. med. Matthias Blöchle (ALLIANZ BERLINER ÄRZTINNEN UND ÄRZTE – MEDI Berlin – Virchowbund) sind als Präsident beziehungsweise Vizepräsident der Ärztekammer Berlin bestätigt worden.

Sowohl Bobbert, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie, als auch Blöchle, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, SP Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, waren in der zurückliegenden 15. Legislaturperiode von der Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin nachgewählt worden, nachdem das damalige Präsidium vorzeitig zurückgetreten war. Bobbert und Blöchle treten somit ihre erste volle fünfjährige Amtsperiode an.

Zudem wählte die insgesamt 46-köpfige Delegiertenversammlung in ihrer ersten Sitzung der neuen 16. Amtsperiode neun weitere Mitglieder in den Vorstand der Ärztekammer Berlin.

Zur Pressemitteilung der ÄKB.

 

Für die Praxis

Fort- und Weiterbildung: KV Berlin bietet auch 2024 ein umfangreiches Seminarangebot an

Die KV Berlin bietet auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Seminarangebot für Ärzt:innen, Psychotherapeut:innen und Praxismitarbeiter:innen sowie Niederlassungswillige an. Inhaltlich decken die Seminare eine große Bandbreite an praxisrelevanten Themen ab und befassen sich unter anderem mit dem Arbeits- und Datenschutz in der Praxis, dem Qualitätsmanagement, aber auch mit dem Beschwerdemanagement oder der Personal- und Mitarbeiterführung. Außerdem bietet die KV Berlin vier Termine zum Thema Honorarabrechnung an. KV-Expert:innen erläutern Ihnen darin beispielsweise, wie Sie Ihre Abrechnungsunterlagen richtig interpretieren können oder wie die Berechnung der Regelleistungsvolumen (RLV) und qualitätsgebundene Zusatzvolumen erfolgt.

Wie im letzten Jahr wird die Mehrheit der KV-Seminare als Onlineveranstaltung angeboten. Es gibt aber auch einige Präsenzveranstaltungen. Alle Termine sind im Veranstaltungskalender auf der KV-Website zu finden und können ab sofort gebucht werden.

Online-Fortbildungen zu Akupunktur mit Fallkonferenzen

Auch 2024 veranstaltet die KV Berlin in Zusammenarbeit mit der Qualitätssicherungskommission „Akupunktur“ Fortbildungen zum Thema „Chronische Schmerzen“ mit Fallkonferenzen. 
Insgesamt werden acht Termine angeboten. Eine Fortbildungseinheit dauert jeweils 45 Minuten. Die Zertifizierung der Veranstaltungen wurde bei der Ärztekammer Berlin beantragt. 

Mi, 13.03.2024 um 18.00 Uhr 
Mi, 13.03.2024 um 19.00 Uhr                            

Mi, 15.05.2024 um 18.00 Uhr                             
Mi, 15.05.2024 um 19.00 Uhr                             

Mi, 10.07.2024 um 18.00 Uhr                             
Mi, 10.07.2024 um 19.00 Uhr                             

Mi, 20.11.2024 um 18.00 Uhr                          
Mi, 20.11.2024 um 19.00 Uhr

Zum Anmeldeformular.

Bitte beachten: Ärzt:innen sind im Rahmen der Abrechnungsgenehmigung zur Durchführung der Akupunktur bei chronisch schmerzkranken Patient:innen dazu verpflichtet, mindestens viermal im Jahr  an Fallkonferenzen bzw. an Qualitätszirkeln zum Thema „Chronische Schmerzen“ teilzunehmen. 

Kontakt für Rückfragen zur Online-Fortbildung
•    Denny Richter
•    Tel. 030 31003-564
•    

Weitere Meldungen

24.01.2024

Kulanzlösung für Psychotherapeuten

Telematikinfrastruktur

Aufgrund der Problematik bei der Bereitstellung und Installation der Anwendung KIM von TI-Anbieter „Hasomed“ hat die KV Berlin eine Kulanzlösung für Psychotherapeut:innen festgelegt.

MEHR INFOS
23.01.2024

STIKO: COVID-19-Auffrischimpfung künftig immer im Herbst

COVID-19

Die Ständige Impfkommission aktualisiert ihre Empfehlung zur COVID-19-Impfung und rät Personen mit einem erhöhten Infektionsrisiko, sich künftig jedes Jahr im Herbst gegen COVID-19 impfen zu lassen.

MEHR INFOS

Seminare

20.02., 16.00 Uhr

Grundlagenseminar: Hygiene in der Praxis

Onlinefortbildung (verschoben vom 13.2. auf den 20.2.2024)
20.02., 16.00 Uhr

KV-Honorarabrechnung richtig lesen und verstehen

27.02., 16.00 Uhr

Hygienemanagement für Praxen - updated

Onlinefortbildung
12.03. - 14.03.

Unsere Teamdynamik erfolgreich erkennen (2-tägig)

Onlinefortbildung
13.03., 15.00 Uhr

Die Praxisabgabe: Eine Strategieempfehlung

Praxisbewertung – Abgabeplanung – Rechtliche und steuerliche Aspekte