Schliessen

Job-Detail

Zurück

Apotheker*in / Arzneimittelexpert*in mit Schwerpunkt Verordnungsberatung

Bewerbungsfrist: 01.10.2020

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine wichtige Schlüsselfunktion im Gesundheitswesen. Wir sind für die Sicherstellung der ambulanten medizinischen und psychotherapeutischen Versorgung der gesetzlich Versicherten in der Hauptstadt zuständig. Wir gewährleisten diese in Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft auf einem hohen Qualitätsniveau – rund um die Uhr.

Für die Abteilung Verordnungsberatung und § 106d SGB V in der Hauptabteilung Verträge und Recht suchen wir zum nächstmöglichen Termin auf Vollzeitbasis (Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn sie unter Berücksichtigung dienstlicher Belange vollzeitnah erfolgen kann) eine*n motivierte*n und engagierte*n

Apotheker*in /
Arzneimittelexpert*in
mit Schwerpunkt Verordnungsberatung

Sie unterstützen das Team der Verordnungsberatung bei der Beratung und Information der an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte- und Psychotherapeutenschaft sowie Gesundheitseinrichtungen. Ihnen obliegt die Beratung und Information in allen Fragestellungen der vertragsärztlichen Verordnung und Veranlassung von Leistungen, unter Berücksichtigung der dafür jeweils geltenden gesetzlichen Grundlagen, untergesetzlichen Normen, insbesondere der Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses und der kollektiv- und selektivvertraglichen Bestimmungen sowie aktueller Leitlinien und Therapiestandards, Arzneimittel-Fachinformationen und Nutzenbewertungen. Die Beratung findet dabei sowohl telefonisch, schriftlich als auch in persönlicher Form statt. Aufgrund der in diesem Kontext stehenden Fragen zu Verfahren der
Wirtschaftlichkeitsprüfung und der daraus resultierenden Folgen, beraten Sie unsere Mitglieder in Verfahrensfragen und begleiten bei Bedarf einzelne Mitglieder in erstinstanzlichen Verfahren sowie gerichtlichen Vorverfahren.

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie gewährleisten die Information und Beratung der niedergelassenen Ärzteschaft zu allen Fragestellungen im Bereich der Verordnung von
    Arzneimitteln sowie zur Wirtschaftlichkeit und zur Wirtschaftlichkeitsprüfung von verordneten und veranlassten Leistungen.
  • Sie übernehmen die Pharmakotherapieberatung.
  • Sie analysieren Verordnungsdaten und bereiten diese entsprechend auf. Vertragsverhandlungen, beispielsweise zu Arzneimittelvereinbarungen, Arzneimittel-Zielvereinbarungen, Sprechstundenbedarfsvereinbarungen und Prüfvereinbarungen für die Wirtschaftlichkeitsprüfung, werden von Ihnen vorbereitet und aktiv begleitet.
  • Sie wirken in Gremien und Ausschüssen mit und erstellen entsprechende Beratungsunterlagen.
  • Sie übernehmen die fachliche Unterstützung bei externen wie internen Anfragen zum Themengebiet.


Ihr Profil

  • Sie haben einen Studienabschluss der Pharmazie oder Medizin mit dem Schwerpunkt Pharmakotherapie oder eine abgeschlossene Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistenz und mehrjährige Berufspraxis in einem vergleichbaren Tätigkeitsschwerpunkt, beispielsweise in der Verordnungsberatung einer Einrichtung der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen oder vergleichbare Qualifikation.
  • Sie verfügen sowohl über umfangreiche Kenntnisse der einschlägigen Rechtsgrundlagen der vertragsärztlichen Versorgung und umfassende Kenntnisse der Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) nach § 92 SGB V, insbesondere der Arzneimittel Richtlinie des G-BA nebst deren Anlagen, als auch Wissen in der Interpretation und Auslegung der relevanten Richtlinien des G-BA.
  • Sie arbeiten routiniert mit dem MS-Office-Paket und verfügen über Anwendungserfahrungen im Bereich Datenbanken und der deskriptiven Datenanalyse und Statistik.
  • Sie haben ein sehr gutes Kommunikationsvermögen in Wort und Schrift.
  • Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab.


Wir bieten Ihnen

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine sichere Perspektive in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis
  • einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz
  • eine Eingruppierung nach TV-L gemäß den für die Beschäftigten des Landes Berlin geltenden Entgelttabellen sowie eine tarifvertraglich vereinbarte Jahressonderzahlung
  • flexible Arbeitszeitregelungen (Gleitzeit) bei 38,5 Std./Woche zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein hochmotiviertes und kollegiales Team
  • die Möglichkeit, sich und Ihre Erfahrungen in ein aufgeschlossenes Umfeld einzubringen
  • innerbetriebliche und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsförderung durch unternehmenseigene Fitnessräume und Kursangebote
  • ein vergünstigtes Nahverkehrsticket und eine sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV
  • die Möglichkeit der Entgeltumwandlung zugunsten einer Versorgungszusage

Diskretion und die vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung sind selbstverständlich. Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Ebenso begrüßen wir auch die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und der Kennziffer 34_2020 per E-Mail bis zum 01.10.2020 an .

Hinweise zu der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung der KV Berlin