Schliessen
Youtube

Zurück

23.06.2022

Pseudoziffer zur Abrechnung von Labornachweis des Affenpockenvirus beschlossen

Affenpocken

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Rückwirkend ab dem 1. Juni bis zunächst 30. September 2022 kann die GOP 88740 für einen nukleinsäurebasierten direkten Erregernachweis von Affenpocken abgerechnet werden. 

Die KBV und die Krankenkassen haben eine befristete Pseudoziffer für einen nukleinsäurebasierten direkten Erregernachweis von Affenpocken beschlossen. Diese kann rückwirkend ab dem 1. Juni zunächst bis zum 30. September 2022 abgerechnet werden. Die Beauftragung der Laboruntersuchung des Probenmaterials aus Haut- oder Schleimhautläsionen erfolgt auf Muster 10. 

Abrechnung

Pseudo-GOPBeschreibungBewertung
88740Nukleinsäurenachweis von Orthopoxvirus spp. aus makulo-/vesiculopapulösen Haut- oder Schleimhautläsionen (Befundmitteilung innerhalb von 24 Stunden nach Materialeingang im Labor)19,90 Euro (höchstens 3x im Behandlungsfall)


Wer kann die Leistung abrechnen?

  • Fachärzt:innen für Laboratoriumsmedizin oder Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie