Schliessen
Youtube

Zurück

28.03.2022

PET/CT bei Hodgkin-Lymphom ab 1. April häufiger berechnungsfähig

Neu im EBM

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Ab dem 1. April 2022 können PET/CT-Untersuchungen bei Hodgkin-Lymphom bis zu zweimal im Behandlungsfall abgerechnet werden. Dazu wurden vier neue GOP in den EBM aufgenommen.

Bei Erwachsenen mit einem Hodgkin-Lymphom sowie Kinder und Jugendlichen mit einem malignen Lymphom kann die Positronenemissionstomographie/ Computertomographie (PET/CT) ab dem 1. April 2022 auch zweimal im Quartal berechnet werden. Bisher war die Abrechnung nur einmal im Behandlungsfall möglich.

Der Bewertungsausschuss hat dafür analog zu den vier bestehenden Gebührenordnungspositionen (GOP 34700 bis 34703) im EBM vier neue GOP (GOP 34704-34707) aufgenommen. Außerdem wurde die Kostenpauschale für Sachkosten (GOP 40584) angepasst. Weitere Informationen zu den einzelnen GOP und Abrechnungsbedingungen sind in der PraxisNachricht der KBV aufbereitet.

Bitte beachten: Die Abrechnung von PET/CT-Untersuchungen erfordert eine Genehmigung durch die KV Berlin. Weitere Informationen auf der Infoseite zur genehmigungspflichtigen Leistung.