Schliessen
Youtube

Zurück

01.12.2021

COVID-19-Impfstoff für Kinder: Bestellung bis 7. Dezember

COVID-19-Impfung

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Weitere Informationen

KBV-PraxisNachricht

Praxen, die Kinder zwischen fünf und elf Jahren gegen COVID-19 impfen möchten, können den Impfstoff erstmalig bis zum 7. Dezember bestellen. Die Auslieferung soll bis zum 20. Dezember erfolgen.

Laut Bundesgesundheitsministerium (BMG) wird Deutschland in einer ersten Tranche rund 2,4 Millionen Dosen des speziellen Impfstoffs für Kinder erhalten. Weitere Lieferungen sollen im Januar folgen. Für Praxen gibt es zunächst zwei Bestelltermine:

  • bis 7. Dezember, 12 Uhr (Lieferung bis 20. Dezember)
  • bis 4. Januar, 12 Uhr (Lieferung am 19. Januar)

Für die Bestellung ist kein separates Rezept nötig. Praxen geben auf dem Rezept, auf dem sie auch den Impfstoff für Jugendliche und Erwachsene bestellen, die Anzahl der Kinderimpfstoff-Dosen mit an. Zum Beispiel: „30 Dosen Comirnaty plus Impfzubehör und 20 Dosen Comirnaty für Kinder (5 - 11 Jahre) plus Impfzubehör“. Wichtig ist der Zusatz „für Kinder (5 - 11 Jahre)“.

Bitte beachten: Der Impfstoff sollte nur von Praxen bestellt werden, die in ihrer Praxis Kinder versorgen und die Möglichkeit haben, ein komplettes Vial mit 10 Dosen zu verbrauchen.

Impfung ohne STIKO-Empfehlung möglich

Nachdem die Europäische Arzneimittelagentur grünes Licht für eine Zulassung des COVID-19-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren gegeben hat, wird die finale Entscheidung der Europäischen Kommission in Kürze erwartet. Das BMG hat in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass mit Zulassung die Impfung grundsätzlich möglich sei, eine entsprechende Empfehlung der STIKO ist keine Voraussetzung. Die STIKO-Empfehlung wird für Ende Dezember erwartet.

Hinweise zum Impfstoff

Zum speziellen Kinderimpfstoff ist bisher Folgendes bekannt:

  • Produktion in Mehrdosenbehältnissen von zehn Dosen
  • Aufgetaut kann der Impfstoff für zehn Wochen bei 2 °C bis 8 °C gelagert und transportiert werden
  • abweichende niedrigere Konzentration und ein anderes Injektionsvolumen als der bisherige Impfstoff. Der bisher verfügbare Impfstoff ist daher für Kinder von 5 bis 11 Jahren ungeeignet.
  • Laut EMA soll das Vakzin an Kindern von fünf bis elf Jahren in zwei Impfungen mit einer Dosierung von jeweils zehn Mikrogramm verabreicht werden. Der Abstand zwischen den Impfungen sollte drei Wochen betragen.

Alle aktuellen Informationen zur COVID-19-Schutzimpfung – von der Bestellung bis zur Abrechnung finden Sie hier.