Schliessen
Youtube

Zurück

19.10.2021

Impfungen mit AstraZeneca nur noch bis Ende November möglich

COVID-19-Schutzimpfungen

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Praxen können den Impfstoff von AstraZeneca zum letzten Mal am 9. November bestellen. Dabei sollten nur so viele Impfdosen geordert werden, wie bis Ende November verimpft werden können. 

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat mitgeteilt, dass der Impfstoff Vaxzevria von AstraZeneca nur noch für kurze Zeit zur Verfügung steht. Aktuell können nur noch Impfstoffdosen mit Verfallsdatum 30. November ausgeliefert werden. Der Bezug neuer Impfstoffdosen ist wegen der Abgabe der Kontingente an die internationale Impfstoffinitiative COVAX derzeit nicht geplant. 

Für Praxen bedeutet dies, dass sie den Impfstoff von AstraZeneca letztmalig am 9. November in den Apotheken bestellen können (Lieferung am 22. November). Bitte beachten Sie daher, nur so viele Impfdosen zu bestellen, wie bis Ende November verimpft werden können. 

Die Einstellung der AstraZeneca-Lieferungen hat keine Auswirkungen auf die Zweitimpfungen für mit Vaxzevria erstgeimpften Personen, da nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen soll.