Schliessen

Zurück

27.09.2021

STIKO: Gleichzeitige Impfung gegen COVID-19 und Influenza ist möglich

COVID-19-Schutzimpfung

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die gleichzeitige Impfung von COVID-19-Impfstoffen mit anderen Totimpfstoffen wie z.B. Influenzaimpfstoffe.

Zusammen mit der Impfehlung für Personen mit Immundefizienz hat die Ständige Impfkommission (STIKO) in der 11. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung eine Empfehlung für die gleichzeitige Impfung von COVID-19-Impfstoffen mit anderen Totimpfstoffen abgegeben.

So muss zwischen der COVID-19-Impfung und der Applikation anderer Totimpfstoffe kein Mindestabstand mehr eingehalten werden. Das bedeutet zum Beispiel, dass eine  Grippeschutzimpfung gleichzeitig mit einer COVID-19-Impfung erfolgen kann, wenn für beide Impfungen eine Indikation vorliegt. Die Impfung solle dann in der Regel an unterschiedlichen Gliedmaßen erfolgen.

Die STIKO weist darauf hin, dass bei einer gleichzeitigen Anwendung Impfreaktionen häufiger als bei der getrennten Gabe auftreten könnten. Umfangreiche Erfahrungen mit Nicht-COVID-19-Impfstoffen zeigten jedoch, dass die Immunantwort und das Nebenwirkungsprofil nach gleichzeitiger Verabreichung verschiedener Impfstoffe im Allgemeinen dem bei jeweils alleiniger Anwendung entsprächen.