Schliessen

Zurück

09.08.2021

Bestellung für die 34. Kalenderwoche: Gleiche Vorgaben wie in den Vorwochen

COVID-19-Schutzimpfung

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Die Bestellung des COVID-19-Impfstoffes erfolgt wie in den Vorwochen: Die Impfstoffe von BioNTech, AstraZeneca und Johnson & Johnson können von den Praxen ohne Höchstbestellmenge angefordert werden.

Das Bundesgesundheitsministerium stellt auch für die Woche vom 23. bis 29. August die Impfstoffe der Hersteller BioNTech, AstraZeneca und Johnson & Johnson bereit und geht weiterhin davon aus, alle Bestellungen beliefern zu können. Apotheken werden trotzdem in der Woche nach der Bestellung (voraussichtlich am 17. August) die Praxen über die genaue Liefermenge informieren.

Bestellmenge pro Ärztin/Arzt für die Woche vom 23. bis 29. August; Bestellung bis Dienstag, 10. August, 12 Uhr

  • COVID-19-Impfstoff Comirnaty®: Keine Höchstbestellmenge für Erst- und Zweitimpfungen
  • COVID-19-Impfstoff Vaxzevria®: Keine Höchstbestellmenge für Erst- und Zweitimpfungen
  • COVID-19-Impfstoff Janssen® von Johnson & Johnson: Keine Höchstbestellmenge 

Bitte beachten Sie:

  • Bestellen Sie nur so viel Impfstoff, wie sie in der Woche verimpfen können.
  • Nicht verbrauchter Impfstoff kann nicht zurückgegeben werden. Aber: Unter Einhaltung der Transportvorgaben können nicht verbrauchte Dosen an in der Nähe tätige Vertragsärzt:innen, Privat- und Betriebsärzt:innen, Impfzentren und angegliederte mobile Impfteams weitergeben werden.

Alle aktuellen Informationen zur COVID-19-Schutzimpfung – von der Bestellung bis zur Abrechnung finden Sie hier.