Schliessen

Detailansicht

Zurück

02.07.2021

Vertrag „Baby on Time“ mit der AOK Nordost zum 1. Juli angepasst

Versorgung von Schwangeren

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Weitere Informationen

Informationen zum Vertrag

Seit dem 1. Juli 2021 kann insbesondere nicht mehr per Fax an die AOK gemeldet werden, wenn die Versicherte die Teilnahme am Vertrag vorzeitig beendet.

Die KV Berlin und die AOK Nordost haben sich in einer 3. Änderungsvereinbarung auf Änderungen im Vertrag über die besondere Versorgung von schwangeren Frauen zur Vermeidung von Frühgeburten „Baby on time“ geeinigt. Die Änderungen sind zum 1. Juli in Kraft getreten:

Mit Wirkung zum 01.07.2021 gibt es zwei Änderungen:

  • FBE GmbH bietet das BabyCare-Handbuch als E-Book an und
  • der Übermittlungsweg der Anlage 7 (vorzeitige Beendigung der Teilnahme der Schwangeren) ist „per Fax“ nicht mehr datenschutzkonform. Die teilnehmenden Ärzte können nun telefonisch der AOK Nordost die vorzeitige Beendigung mitteilen oder mit postalischer Zusendung der Anlage 7.

Weitere Informationen und der vollständige Vertrag inklusive aller Anlagen sind auf der Infoseite zum Vertrag veröffentlicht. Bitte beachten: Die Dokumente sind nur für im Mitgliederbereich eingeloggte Nutzer abrufbar.