Schliessen

Detailansicht

Zurück

06.05.2021

Bestellungen für Zweitimpfungen mit BioNTech haben Vorrang

COVID-19-Schutzimpfung

Der Impfstoff von BioNTech/Pfizer bleibt im Mai weiter knapp. In den letzten beiden Maiwochen hat deshalb der bestellte Impfstoff für die Zweitimpfung Vorrang.

Laut Bundesgesundheitsministerium wird die Liefermenge des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer konstant bei den bisher rund 1,6 Millionen wöchentlich gelieferten Dosen bleiben –  ab Juni soll sich die Menge in etwa verdoppeln.

Um sicherzustellen, dass alle im Mai anstehenden Zweitimpfungen durchgeführt werden können, gehen Praxen bitte folgendermaßen vor:

  • Planen Sie für die letzten beiden Maiwochen möglichst nur Zweitimpfungen dieser Personen ein, bei denen der in der Coronavirus-Impfverordnung vorgegebene Impfabstand von sechs Wochen sonst überschritten würde.
  • Die Bestellmenge für Zweitimpfungen ist ab der kommenden Bestellwoche nicht begrenzt. Bestellen Sie somit genau die Menge an Impfstoff, die Sie für die Zweitimpfung mit BioNTech/Pfizer benötigen auf einem separaten Rezept:
    • Für die Woche vom 17. bis 21. Mai bestellen Sie möglichst die Anzahl der Dosen, die Sie zwischen dem 6. Und 11. April für Erstimpfungen verbraucht haben.
    • Für die Woche vom 25. bis 30. Mai bestellen Sie möglichst die Anzahl an Dosen, die Sie zwischen dem 12. Und 18. April für Erstimpfungen verbraucht haben.
  • Planen Sie weniger Erstimpfungen ein: Durch die insgesamt begrenzte Liefermenge müssen Praxen damit rechnen, dass Sie für die letzten beiden Maiwochen jeweils nur ein Vial des Herstellers BioNTech/Pfizer erhalten.
  • Verschieben Sie Zweitimpfungen, bei denen die erste Injektion noch nicht so lange her ist in den Juni. Dann wird deutlich mehr Impfstoff von BioNTech/Pfizer zur Verfügung stehen. 

Die Bestellungen für die Zweitimpfungen, werden prioritär behandelt, sodass Sie die benötigte Menge erhalten. Beachten Sie bitte auch weiterhin den Hinweis des Bundesgesundheitsministeriums, dass Patienten, die ihre Erstimpfung in einem Impfzentrum erhalten haben, sich dort auch die Zweitimpfung geben lassen sollen. So wird die Organisation nicht zusätzlich erschwert.

Alle aktuellen Informationen zur COVID-19-Schutzimpfung – von der Bestellung bis zur Abrechnung finden Sie hier.