Schliessen

Zurück

18.01.2021

kv.dox: KIM-Dienst der KBV steht bereit

TI-Anwendungen

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.

Weitere Informationen

kv.dox-Portal
Infoseite der KBV

kv.dox: KIM-Dienst der KBVkv.dox: KIM-Dienst der KBV
kv.dox: KIM-Dienst der KBV

Die KBV hat mit kv.dox einen eigenen KIM-Dienst auf den Markt gebracht. Er kann ab sofort von Praxen bestellt und in der Praxis zur sicheren digitalen Kommunikation innerhalb der TI eingesetzt werden.

KIM-Dienste werden benötigt, um Arztbriefe, Befunde oder Röntgenbilder schnell und sicher über die Telematikinfrastruktur (TI) zu verschicken. Mit kv.dox ist jetzt auch ein KIM-Dienst der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) auf dem Markt. Nutzt eine Praxis nur eine KIM-Adresse, dann betragen die Kosten für kv.dox 6.55 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Mit dieser einen Adresse kann das gesamte Praxisteam unbegrenzt Nachrichten verschicken. Der erste Monat ist kostenfrei, eine Einrichtungsgebühr fällt nicht an. Zusätzlich wird einmal im Quartal eine Rechnungspauschale von 3.03 Euro zzgl. MwSt. erhoben. Werden weitere Adressen benötigt, betragen die Kosten je zusätzlicher Adresse monatlich 6.55 Euro zzgl. MwSt. 

Die KIM-Dienste werden finanziell gefördert: Seit dem April letzten Jahres erhalten Praxen eine monatliche Pauschale von 7.80 Euro für die laufenden Betriebskosten, auch wenn sie bisher noch keinen KIM-Dienst nutzen. Außerdem wird für die Einrichtung eines Dienstes einmalig 100 Euro mit der Quartalsabrechnung ausgezahlt.

Kv.dox bestellen und installieren

Interessierte können kv.dox online auf kvdox.kbv.de in wenigen Schritten bestellen und in ihre Praxisverwaltungssoftware integrieren:

  1. KIM-Adresse verbindlich auf dem kv.dox-Portal kvdox.kbv.de bestellen und Registrierungscode erhalten
  2. Anmeldung auf dem Portal und kv.dox-Clientmodul installieren
  3. KIM-Adresse im zentralen Verzeichnisdienst die TI registrieren
  4. kv.dox in das Praxisverwaltungssystem einbinden lassen (abhängig vom jeweiligen PVS-Hersteller)

Auf dem kv.dox-Portal stehen Checklisten und Anleitungen für die Installierung und Registrierung bereit.

Nach der Installation von kv.dox können Nachrichten versendet und empfangen werden. Durch die Registrierung im Verzeichnisdienst der TI kann die Praxis von allen KIM-Nutzern in einem Adressbuch gefunden werden.

Warum einen KIM-Dienst?

Ab dem 1. April 2021 sind KIM-Dienste die einzige Möglichkeit, um elektronische Arztbriefe zu übermitteln, auch für das Versenden der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) sind sie Voraussetzung. Perspektivisch soll die gesamte Kommunikation im Gesundheitswesen, auch mit Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder Apotheken, über KIM-Dienste wie kv.dox laufen.

Ärztinnen und Ärzte, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten können ihren KIM-Dienst frei wählen, es gibt verschiedene Anbieter auf dem Markt. Eine Übersicht der bereits zugelassenen Dienste bietet das Fachportal der gematik.