Schliessen

Detailansicht

Zurück

08.09.2020

Impfvereinbarungen für 2020 verlängert und Leistungen angepasst

Impfen
Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.
Weitere Infomationen

Vereinbarungen zum Impfen

Die bestehenden Impfvereinbarungen wurden bis zum Ende des Jahres verlängert. Außerdem wurden Reiseimpfungen in den Leistungskatalog aufgenommen. 

Zwischen der KV Berlin, dem BKK Landesverband Mitte, der BIG direkt gesund, der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) sowie der AOK Nordost bestehen Vereinbarungen über die Durchführung von Schutzimpfungen im Land Berlin. Diese wurden bis zum 31.12.2020 verlängert.
Außerdem wurden die Leistungen angepasst, die mit den Impfvereinbarungen abgedeckt sind. Folgende Impfungen wurden im Rahmen der beruflichen bzw. Reiseindikation gemäß der Schutzimpfungs-Richtlinie in die Anlage 1 beider Vereinbarungen aufgenommen:

ImpfungenSNR (Neu)

Vergütung

Cholera         891307,81 Euro
Gelbfieber        891317,81 Euro
Tollwut        891327,81 Euro
Typhus         891337,81 Euro

Die Impfungen gegen Pertussis und Röteln wurden hingegen aus der Anlage 1 der Vereinbarung mit vdek, BKKn, IKKn und SVLFG gestrichen, da derzeit keine Monoimpfstoffe gegen Pertussis und Röteln in Deutschland zugelassen sind.