Schliessen

Detailansicht

Zurück

15.07.2020

TI-Störung behoben

Telematikinfrastruktur
Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.

Weitere Informationen:
Pressemitteilung der gematik

Die gematik meldet, dass alle Konnektoren wieder an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sind.

Laut gematik konnte die seit Ende Mai bestehende Störung der Telematikinfrastruktur vollständig behoben werden. Wie bereits berichtet, hatte ein Konfigurationsfehler hatte dazu geführt, dass sich betroffene Konnektoren nicht mit der TI verbinden konnten und so insbesondere der Versichertenstammdatenabgleich beeinträchtigt war.

Trotz der Störung soll das Offline-Verfahren für das Versichertenstammdaten-Management funktioniert haben, sodass die abrechnungsrelevanten Prüfnachweise für das zweite Quartal weiterhin geschrieben werden konnten.

Damit es künftig zu keinen flächendeckenden Ausfällen mehr kommt, wird die gematik Maßnahmen ergreifen, um Probleme schnellstmöglich zu erkennen. Laut Björn Kalweit, Leiter Operations bei der gematik, sei es das oberste Ziel, „dass sich die Anwender darauf verlassen können, dass die Anwendungen und Dienste über die Telematikinfrastruktur zuverlässig zur Verfügung stehen.“

Zur Erstattung von Kosten, die nicht von der TI-Betriebskostenpauschale abgedeckt sind, befinde sich die gematik weiterhin in Verhandlungen.