Schliessen
InstagramYoutube

Zurück

11.08.2022

Ambulante Versorgung in Gefahr – Aktionstag der Praxen am 7. September

Aktionstag am 7. September

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Praxen können am 7. September an einer Weiterbildungsveranstaltung der KV Berlin teilnehmen und für diese Zeit ihre Praxis schließen. Hintergrund ist das geplante GKV-Finanzstabilisierungsgesetz.

Das Bundesgesundheitsministerium plant für 2023 ein Gesetz, das die Finanzen der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) stabilisieren soll – das sogenannte GKV-Finanzstabilisierungsgesetz. Der aktuelle Entwurf enthält auch Regelungen wie zum Beispiel die Streichung der Neupatientenregelung. Sollte diese tatsächlich kommen, wird dies zu einer deutlichen Verschlechterung der ambulanten Versorgung führen.

Berlins Niedergelassene möchten das nicht hinnehmen! 

Deshalb werden sich viele Praxen an einer Weiterbildungsveranstaltung der KV Berlin am Mittwoch, den 7. September 2022, beteiligen. Und viele Praxen und deren medizinische Fachangestellte werden sich zusätzlich ab 14 Uhr auch der Protestaktion des Verbandes medizinischer Fachberufe vor dem Brandenburger Tor anschließen.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis, wenn ihre Praxis am 7. September geschlossen hat. Denn sie tut das für Sie und Ihre Gesundheit!

Was das geplante GKV-Stabilisierungsgesetz für die ambulante Versorgung bedeuten wird sowie weitere Informationen zum Aktionstag am 7. September finden Sie hier.