Schliessen

Detailansicht

Zurück

18.01.2021

Ausweitung des Kinderkrankengeldes

Corona-Pandemie

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.


Berufstätige Eltern erhalten im Jahr 2021 auch Kinderkrankengeld, wenn Schule oder Kita coronabedingt geschlossen sind. Außerdem wird der Anspruch auf zusätzliche Tage ausgeweitet.

Der Deutsche Bundestag hat beschlossen, dass für 2021 die Anzahl der Tage, an denen gesetzlich Versicherte Anspruch auf Kinderkrankengeld haben, verdoppelt wird. Der Anspruch gilt außerdem nicht nur bei Krankheit des Kindes, sondern auch, wenn Schulen oder Kitas aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen sind oder die Betreuung eingeschränkt ist. Die Ausweitung des Kinderkrankengeldes soll rückwirkend ab 5. Januar gelten. 

Regulär ist Kinderkrankengeld für den Fall vorgesehen, dass berufstätige Eltern ein krankes Kind unter zwölf Jahren betreuen, beaufsichtigen oder pflegen müssen. Ist das Kind nicht krank, muss aber elterlich beaufsichtigt werden, weil beispielsweise die Schule, Kita oder Einrichtung für Menschen mit Behinderung coronabedingt geschlossen ist, soll die neue Regelung greifen. In diesen Fällen benötigen Eltern für den Bezug von Kinderkrankengeld eine Bestätigung der Einrichtung (keine ärztliche Bescheinigung), wenn die Krankenkasse dies verlangt.

Eltern beantragen das Kinderkrankengeld bei ihren Krankenkassen und weisen auf geeignete Weise nach, dass die Einrichtung geschlossen ist oder nicht besucht wird. 

Ob auch ein Nachweis bei der Arbeitsstelle vorgelegt werden muss, entscheidet der jeweilige Arbeitgeber. 

Eine ärztliche Bescheinigung ist weiterhin immer nur dann erforderlich, wenn ein Kind krank ist.

Sonderregelung Kinderkrankgeld für 2021

 Regulär2021
Anspruch pro Elternpaar* / Alleinerziehende
und 1 Kind

 
max. 20 Arbeitstagemax. 40 Arbeitstage
Anspruch pro Elternpaar* / Alleinerziehende
und 2 Kinder

 
max. 40 Arbeitstagemax. 80 Arbeitstage
Anspruch pro Elternpaar* / Alleinerziehende
und 3 Kinder oder mehr

 
max. 50 Arbeitstagemax. 90 Arbeitstage

*bei Elternpaaren, wenn beide gesetzlich krankenversichert sind