Schliessen

Detailansicht

Zurück

11.03.2021

Auch Chronisch Kranke zwischen 18 und 64 erhalten Impfeinladungen

Corona-Pandemie

Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert.

Die KV Berlin übernimmt im Auftrag der Senatsgesundheitsverwaltung auch die Impfeinladungen an gesetzlich Versicherte zwischen 18 und 64 Jahren, die in Paragraf 3 der Impfverordnung aufgeführt sind.

Neben den Impfeinladungen für die chronisch Kranken zwischen 65 und 70 Jahren wird die KV Berlin nach Beauftragung durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung auch die Impfeinladungen der chronisch Kranken zwischen 18 und 64 Jahren übernehmen.

Wie in der Gruppe der 65- bis 70-jährigen chronisch Erkrankten werden auf der Grundlage von Abrechnungsdaten auch diejenigen Patient:innen mit chronischen Krankheiten zwischen 18 und 64 Jahren anschreiben, die in Paragraf 3 der Impfverordnung aufgeführt sind. Die Abrechnungsdaten sind das alleinige entscheidende Kriterium für die Impfeinladungen der chronisch Erkrankten. Patient:innen werden gebeten, von Anfragen in den Praxen abzusehen und den Eingang der Einladungen abzuwarten.

Weitere Informationen auf der Infoseite zur Corona-Impfung