Schliessen

Zurück

15.01.2021

Vorstand der KV Berlin ist wieder komplett

Kontakt

Dörthe Arnold
Pressesprecherin / Leiterin Kommunikationsabteilung KV Berlin
030 / 31 003-681

Vorstand der KV Berlin ist wieder komplett

Dr. Burkhard Ruppert ist neuer Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin. Der 60-jährige Kinderarzt, der seit 2017 das Amt des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bekleidet, wurde gestern von der Vertreterversammlung (VV) an die KV-Spitze gewählt. Er folgt damit auf Dr. Margret Stennes, die im Oktober vergangenen Jahres auf eigenen Wunsch von ihrem Amt zurückgetreten war. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist das bisherige Vorstandsmitglied Günter Scherer. Der 62-jährige Jurist engagiert sich ebenfalls seit 2017 im Vorstand der KV.

Neu im Vorstand ist Dr. Bettina Gaber. Die 58-jährige Gynäkologin setzte sich gegen den Hals-Nasen-Ohren-Arzt Dr. Matthias Lohaus durch. Gaber gehört seit 2017 der VV an und ist seit vielen Jahren berufspolitisch tätig. Sie wird ihr Amt als Vorstandsmitglied bis zur nächsten regulären VV-Wahl im Dezember 2022 ausüben.

„Ich beglückwünsche Burkhard Ruppert und Günter Scherer zu ihren neuen Positionen und Bettina Gaber zu ihrer Wahl. Ich freue mich, dass mit ihr eine seit vielen Jahren beruflich wie auch berufspolitisch engagierte Ärztin den Vorstand der KV Berlin wieder komplett macht“, gratuliert die VV-Vorsitzende Dr. Christiane Wessel. Sie sei überzeugt, dass der Vorstand in dieser neuen Besetzung den 2017 begonnenen Reorganisationsprozess der KV Berlin erfolgreich fortsetzen wird. „Wir haben in den vergangenen Jahren eine Menge erreicht und bereits viele gesteckte Ziele wie zum Beispiel die Reform der ambulanten Notfallversorgung, die Weiterentwicklung der Bedarfsplanung und die notwendige Neustrukturierung zahlreicher Prozesse umgesetzt. Die Wahrnehmung der KV nach außen und innen hat sich spürbar verbessert und ich bin mir sicher, dass dies auch in den kommenden Jahren so bleibt“, so Wessel.

Burkhard Ruppert wurde mit 36 zu 2 Stimmen gewählt, Günter Scherer mit 23 zu 14 Stimmen und Bettina Gaber mit 20 zu 18 Stimmen.