KV-Blatt 08/2015

KV-Blatt 08/2015 Titelblatt Sie kommen aus Syrien und Afghanistan, aus dem Sudan und dem Irak. Sie fliehen vor Krieg, Hunger, Armut und Folter. 2014 wurden in Europa 270.000 Anträge auf Asyl gestellt. Wer es durch die Wüste und über das Mittelmeer bis nach Deutschland schafft, ist zunächst in Sicherheit, wird aber von den Umständen der Flucht gequält. Während der ersten 15 Monate in Deutschland haben Asylbewerber Anspruch lediglich auf eine Akut- und Schmerzbehandlung, viele leiden jedoch zusätzlich unter schweren psychischen Problemen. Das KV-Blatt hat Dr. Mechthild Wenk-Ansohn und Simone Wasmer, Therapeutinnen am Behandlungszentrum für Folteropfer (bzfo), gefragt, wie die psychotherapeutische Arbeit mit extremtraumatisierten Menschen unter erschwerten Bedingunen abläuft.

Titelbild

Editorial

Aus dem Inhalt

Forum

Nachrichten

Titelthema

Wirtschaft und Abrechnung

Verschiedenes

Medizinisches Thema

Termine

Kleinanzeigen

Amtliche Bekanntmachungen

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin