KV-Blatt 04/2013

KV-Blatt 04/2013 Titelblatt Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat am 1. März in Berlin grünes Licht für die sogenannte Grundversorgungspauschale gegeben. Damit werden sowohl im hausärztlichen wie auch im fachärztlichen Bereich die "Grundversorgungsleistungen" besser honoriert. Welche Arztgruppen in den Genuss der neuen Pauschale kommen, kann man jetzt schon in einem speziellen Katalog nachlesen. Die Liste hatte bis zuletzt für Diskussionen gesorgt, weil bestimmte Facharztgruppen unberücksichtigt blieben. Nach dem Beschluss der Vertreterversammlung wurden nun zusätzliche Arztgruppen zu "Grundversorgern" erklärt, darunter die spezialisierten Internisten und die Reha-Mediziner. Im hausärztlichen Bereich dreht sich in Sachen Grundversorgung Vieles um die Definition "typischer" Hausarztleistungen. Auch hier gibt es Fortschritte. Die KBV-Vertreter haben - wenn auch nach langer und kontroverser Debatte - Eckpunkte verabschiedet, die der KBV-Vorstand nun mit den Kassenärztlichen Vereinigungen abstimmen und mit dem Spitzenverband der Krankenkassen verhandeln soll. Der Zeitplan dafür ist ehrgeizig. Am 1. Juli 2013 sollen die Vorgaben in Kraft gesetzt werden. Einzelheiten soll es schon Ende Mai auf der nächsten KBV-Vertreterversammlung vor dem 116. Deutschen Ärztetag in Hannover geben.

Titelbild

Editorial

Aus dem Inhalt

Forum

Nachrichten

Titelthema

Wirtschaft und Abrechnung

Verschiedenes

Medizinisches Thema

Termine

Amtliche Bekanntmachungen

Service

Kleinanzeigen

Impressum

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin