KV-Blatt 03/2008

kvblatt_0803 Fachärztliche Praxen in Berlin müssen um ihre Existenz bangen. Ihnen droht jetzt Konkurrenz durch viele Berliner Krankenhäuser. Der Grund: Das Land Berlin wird voraussichtlich zahlreiche Kliniken auch für solche ambulanten Leistungen öffnen, die bislang erfolgreich und zudem kostensparend und patientenfreundlich von niedergelassenen Ärzten angeboten werden. Betroffen dürften vor allem Onkologen, Kardiologen, Rheumatologen und Nervenärzte sein. In Gefahr sind dann auch langjährig erfolgreiche Berliner Versorgungswege wie etwa die Onkologievereinbarung, die bundesweit Nachahmer gefunden hat.

Editorial

Aktuelles

Titel

Wirtschaft und Abrechnung

Verschiedenes

Service

Medizinisches Thema

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin