Alte Nummer geht vom Netz - Berlins Ärztlicher Bereitschaftsdienst künftig unter der 116117 erreichbar

Bundesweite einheitliche Bereitschaftsdienstnummer

Berlin, 27.03.2018. Ab dem 1. April ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin über die bundesweit einheitliche Rufnummer 116117 zu erreichen. Die bisher in der Berliner Bevölkerung bekannte Rufnummer 310031 wird Schritt für Schritt „vom Netz genommen“. Die KV-Leitstelle konnte bereits zuvor unter der 116117 kontaktiert werden, doch parallel dazu war weiterhin die alte Rufnummer 310031 aktiv. „Mit der Konzentration auf die 116117 und die Abschaltung der 310031 wollen wir dem bundesweiten Ansatz Rechnung tragen, dass die Ärztlichen Bereitschaftsdienste aller Kassenärztlichen Vereinigungen unter der gemeinsamen Bereitschaftsdienstnummer 116117 er-reichbar sind – egal, wo in Deutschland der Anruf ausgelöst wird“, so Dr. Burkhard Ruppert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KV Berlin und als Ressortvorstand für den Ärztlichen Bereitschaftsdienst der KV verantwortlich. Ziel sei es außerdem, bei den Patienten dafür das Verständnis zu entwickeln, wann sie die 116117 anrufen sollten.

Der Ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen hilft Patienten bei Erkrankungen, mit denen diese normalerweise einen Arzt in einer Praxis aufsuchen würden, die Behandlung aber aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann. Am Telefon erfolgt eine Ersteinschätzung der Beschwerden. Die KV-Leitstelle nimmt die Anliegen der Patienten auf und leitet diese in die individuell benötigte Versorgungsstruktur – Praxis, Notdienstpraxis, fahrender Bereitschaftsdienst oder Rettungswagen/Rettungsstelle. Die 116117 funktioniert ohne Vorwahl. Der Anruf ist kostenfrei – egal, ob über das Festnetz oder mit dem Mobiltelefon angerufen wird. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen sollte auch weiterhin die Notrufnummer 112 angerufen werden.

Die Leitstelle der KV Berlin ist 24 Stunden und sieben Tage die Woche erreichbar. Die Beratungsärzte in der KV-Leitstelle sind am Montag, Dienstag und Donnerstag von 20 bis 0.30 Uhr, am Mittwoch und Freitag von 13.30 bis 0.30 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen von 8 bis 0.30 Uhr erreichbar. Auch der fahrende Ärztliche Bereitschaftsdienst der KV Berlin ist rund um die Uhr im Einsatz. Daneben gibt es eine Reihe von KV-Notdienstpraxen, die von den Patienten aufgesucht werden können. Im Rahmen der geplanten Reorganisation des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes soll die ärztliche Präsenz in der KV-Leitstelle weiter erhöht werden. Neben den Beratungsärzten mit Facharztstatus, die von ca. 8 bis 24 Uhr zur Verfügung stehen sollen, wird kompetentes nichtärztliches Personal die Beratung unterstützen. Auch das KV-Notdienstpraxen-Netz soll ausgebaut werden.

Über die Osterfeiertage kann der Ärztliche Bereitschaftsdienst in dringenden Fällen 24 Stunden am Tag in Anspruch genommen werden. Vom 30. März bis zum 2. April wird in der Zeit von 8 bis 0.30 Uhr ein telefonischer Beratungsdienst angeboten. Zusätzlich zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst stehen den Patienten folgende Notdienstpraxen sowie Erste-Hilfe-Stellen zur Verfügung:

KV-Notdienstpraxis am Unfallkrankenhaus Berlin Marzahn
Öffnungszeiten: Samstag/Sonntag/Feiertag 10.30 bis 22.30 Uhr

KV-Notdienstpraxis am Jüdischen Krankenhaus Berlin

Die Notdienstpraxis öffnet erstmalig am 2. April. Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag 14 bis 20 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertag 10 bis 17 Uhr

Notdienstpraxen in Kooperationskrankenhäusern
DRK-Kliniken Westend, DRK-Kliniken Berlin Mitte, DRK-Kliniken Berlin Köpenick, Ev. Krankenhaus Hubertus, Ev. Waldkrankenhaus Spandau, St.-Joseph-Krankenhaus, Vivantes Humboldt-Klinikum, Vivantes Klinikum Am Urban, Vivantes Klinikum Am Friedrichshain, Vivantes Klinikum Neukölln, Vivantes Klinikum Spandau; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 19 bis 7 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertag 0 bis 24 Uhr

Kinder- und jugendärztlicher Bereitschaftsdienst
Erste-Hilfe-Stelle der KV Berlin im Sana Klinikum Lichtenberg: Mittwoch 15 bis 22 Uhr sowie Samstag/Sonntag/Feiertag 8 bis 22 Uhr; Erste-Hilfe-Stellen in Kooperationskrankenhäusern: DRK-Kliniken Berlin Westend in Charlottenburg, Freitag 15 bis 22.30 Uhr sowie Samstag/Sonntag/Feiertag 8.30 bis 22.30 Uhr; DRK-Kliniken Berlin Mitte (Wedding), Mittwoch und Freitag 15 bis 22 Uhr sowie Sams-tag/Sonntag/Feiertag 11 bis 22 Uhr; St. Joseph-Krankenhaus (Tempelhof), Mittwoch und Freitag 15 bis 22 Uhr sowie Samstag/Sonntag/Feiertag

Kassenärztliche Vereinigung Berlin
Dörthe Arnold, Pressesprecherin / Leiterin Kommunikationsabteilung
Tel. (030) 31003-681
Fax: (030) 31003-210
Masurenallee 6 A
14057 Berlin
E-Mail: presse@kvberlin.de

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin, Öffentlichkeitsarbeit | Erstellt am: 26.03.2018

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin