Terminhinweis für den 13.09.2013

Patientenveranstaltung auf Türkisch - Thema: Depressionen

Berlin, August 2013. Depressionen bei türkischstämmigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sind ein Thema, mit dem viele Ärzte und Psychotherapeuten in Berlin im täglichen Umgang mit ihren Patienten in der Praxis immer wieder in Berührung kommen. Viele Fragen tun sich dabei auf: Was können Betroffene und ihre Angehörigen tun, wohin können sie sich wenden, und was sind Depressionen überhaupt?

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin bietet zusammen mit der Berliner Gesellschaft Türkischer Mediziner e.V. in diesem Jahr zu diesem Thema erstmals eine Informationsveranstaltung mit türkischsprachigen niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten an, die unter der Schirmherrschaft der Gattin des türkischen Botschafters steht: am Freitag, den 13. September 2013 um 16.00 Uhr, in den Räumen der Türkischen Botschaft Berlin, Tiergartenstraße 19-21, 10785 Berlin. Einlass ist ab 15.00 Uhr, eine Anmeldung für Teilnehmer zwingend erforderlich, ebenso das Mitführen des Personalausweises oder Reisepasses. Wie auch bei den regulären monatlichen KV-Sprechstunden in deutscher Sprache im Haus der KV Berlin ist der Eintritt kostenlos.

Den Flyer auf Deutsch und auf Türkisch mit allen Details zum Termin finden Sie auf der Homepage der KV Berlin zum Download.

Presseakkreditierungen bitte bis 10.9.2013 bei Frau Roßbach unter Tel. 030 31003-681 bzw. presse@kvberlin.de

 

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ist die Dachorganisation der rund 8.900 ambulant tätigen Ärzte und Psychotherapeuten in Berlin. Sie sorgt unter anderem dafür, dass die ambulante medizinische Versorgung von gesetzlich krankenversicherten Patienten auf hohem Qualitätsniveau stattfindet und dass diese den Arzt oder Psychotherapeuten ihrer Wahl aufsuchen können, egal in welcher Krankenkasse sie versichert sind.

Die Begriffe „Arzt“ und „Psychotherapeut“ in der vorliegenden Pressemitteilung stehen – ob im Singular oder Plural verwendet – immer sowohl für die männliche als auch für die weibliche Berufsbezeichnung.

 

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin, Öffentlichkeitsarbeit | Erstellt am: 08.08.2013

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin