Gemeinsame Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin und dem HELIOS Klinikum Berlin-Buch:
Ambulante Versorgung am Standort Berlin-Buch gesichert

Einigung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin und dem HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Berlin, 12.02.2013. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin und das HELIOS Klinikum Berlin-Buch haben sich zur außergerichtlichen Beilegung ihrer Auseinandersetzungen über die Zulassung ambulant tätiger Ärzte am Standort Berlin-Buch geeinigt. Damit ist die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit geschaffen und auf Dauer eine nachhaltig hochwertige ambulante Patientenversorgung im Nordosten Berlins sichergestellt.

Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch und die KV Berlin haben sich darüber geeinigt, dass alle bislang bestehenden Zulassungen im Bereich der Poliklinik für die Patienten erhalten bleiben. Damit ist auch künftig eine hochwertige ambulante Patientenversorgung im Nordosten Berlins sichergestellt. Zur Beilegung der Auseinandersetzungen leistet das Klinikum eine einmalige pauschale Zahlung in Höhe von sechs Millionen Euro an die KV Berlin. Sämtliche anhängige Verfahren, welche seit Mitte 2011 durch die KV Berlin gegen verschiedene ambulante Betriebsstätten von HELIOS am Standort Berlin-Buch eingeleitet worden waren, sind damit abgeschlossen.

Dr. med. Uwe Kraffel, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KV Berlin, betont das gemeinsame Ziel der Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen vertragsärztlichen Patientenversorgung: "Derzeit wird die dafür unabdingbare Zusammenarbeit durch eine Vielzahl anhängiger Verfahren erschwert. Wir wollen diesen Zustand beenden und damit zukünftig wieder ein unbelastetes und vertrauensvolles Verhältnis ermöglichen."

Enrico Jensch, Regionalgeschäftsführer der HELIOS Region Mitte-Nord, zur Vereinbarung mit der KV Berlin: "Ich freue mich, dass wir unsere Patienten aus dem Berliner Nordosten und dem angrenzenden Brandenburg weiterhin umfassend ambulant versorgen können. Auch für unsere Ärztinnen und Ärzte ist diese Einigung ein wichtiges Signal, dass ihre engagierte Tätigkeit sowie die hohe Qualität der medizinischen Versorgung in Buch anerkannt werden."


Pressekontakt KV Berlin:
Susanne Roßbach
Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)30 31003-681
E-Mail: presse@kvberlin.de
www.kvberlin.de

Pressekontakt HELIOS Klinikum Berlin-Buch:
Natalie Erdmann
Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing
Region Mitte-Nord
Telefon: +49 (0)30 94 01-555 35
E-Mail: natalie.erdmann@helios-kliniken.de
www.helios-kliniken.de/berlin-buch

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin, Öffentlichkeitsarbeit | Erstellt am: 12.02.2013

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin