Neuwahl der Vertreterversammlung der KV Berlin für die 15. Amtsperiode (2017-2022)

Berlin, 05.04.2016. Gemäß Sozialgesetzbuch und Satzung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin* endet die Amtszeit der aktuellen Vertreterversammlung (VV) am 31. Dezember 2016. Die Neuwahl des Gremiums aus insgesamt 40 Vertretern erfolgt in der Zeit vom 2. bis zum 16. September dieses Jahres per Briefwahl. Wahlvorschläge für die beiden Wahlkörper der ärztlichen Mitglieder beziehungsweise der Mitglieder aus dem Kreis der Psychologischen Psychotherapeuten beziehungsweise Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten können vom 9. bis zum 23. Mai 2016 eingereicht werden. Wahlvorschläge können gemäß Wahlordnung* sowohl Einzel- als auch Listenvorschläge sein. Beiden gemein ist aber die erforderliche Mindestunterstützerzahl von 50 weiteren Mitgliedern des jeweiligen Wahlkörpers.

Für die VV werden vom Wahlkörper der ärztlichen Mitglieder 36 Vertreter und vom Wahlkörper aus dem Kreis der Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten 4 Vertreter gewählt. Die Gewählten werden im Oktober 2016 benachrichtigt. Im Januar 2017 kommt die neue Vertreterversammlung zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen und wählt aus ihrer Mitte einen VV-Vorsitzenden und seinen Stellvertreter.

Die Vertreterversammlung ist das Parlament der Berliner niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten der KV Berlin. Sie beschließt alle grundsätzlichen Fragen und Regelungen, welche die Ärzte und Psychotherapeuten in ihrer ambulanten Tätigkeit betreffen. Sie wählt den hauptamtlich tätigen Vorstand und wichtige Gremien der Selbstverwaltung. Zu ihren weiteren Aufgaben gehört es, alle Entscheidungen zu treffen, die für die KV von grundsätzlicher Bedeutung sind. Hierzu gehört zum Beispiel, die Satzung und den Honorarverteilungsmaßstab zu beschließen, den Haushaltsplan festzustellen und den Vorstand zu überwachen.

 

Mehr zur Vertreterversammlung der KV Berlin unter www.kvberlin.de > Über uns > Wer wir sind > Vertreterversammlung.

Wahlaufruf vom 7. März 2016 zur Neuwahl der Vertreterversammlung aus dem KV-Blatt:
www.kvberlin.de > Presse > KV-Blatt > 2016 > KV-Blatt 03/2016 > Amtliche Bekanntmachungen



*§ 80 Abs. 3 SGB i.V. mit § 3 Abs. 2 der Satzung der KV Berlin; § 2 Abs. 4 der Wahlordnung;
Statuten der KV Berlin unter: www.kvberlin.de > Über uns > Wer wir sind. Satzung der KV Berlin: https://www.kvberlin.de/20praxis/60vertrag/30rechtsquellen/satzung_gesamt_160217.pdf;
Wahlordnung der KV Berlin: https://www.kvberlin.de/20praxis/60vertrag/30rechtsquellen/satzung_anl1_wahl_160217.pdf

 

Hintergrund zur KV Berlin:
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ist die Dachorganisation der mehr als 9.000 ambulant tätigen Ärzte und Psychotherapeuten in Berlin. Sie sorgt unter anderem dafür, dass die ambulante medizinische Versorgung von gesetzlich krankenversicherten Patienten auf hohem Qualitätsniveau stattfindet und dass diese den Arzt ihrer Wahl aufsuchen können, ganz gleich, in welcher Kranken-kasse sie versichert sind. Die Berliner Kassenärzte versorgen täglich 160.000 Patienten.

Aufgrund der besseren Lesbarkeit wurde im obigen Text die männliche Sprachform verwendet, gemeint sind jedoch stets sowohl Frauen als auch Männer.

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin, Öffentlichkeitsarbeit | Erstellt am: 05.04.2016

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin