KV Berlin bekennt sich zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

Feierliche Unterzeichnung der Charta am heutigen Freitag

Berlin, 22.09.2017. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin wird heute Abend dem Beitritt des Landes Berlin zu den "Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland" beiwohnen und ihre Unterstützung bekunden. Für die KV Berlin unterschreibt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dr. Burkhard Ruppert, zusammen mit weiteren Vertretern Berliner Gesundheitsinstitutionen und Wohlfahrtsverbänden, ein offizielles Bekenntnis zu den Inhalten und Zielen der Charta.

"Die letzte Lebensphase selbstbestimmt und in Würde begehen zu können, ist der Wunsch aller Menschen, vielen wird dieses Recht aber leider noch verwehrt", so Dr. Ruppert. "Daher freue ich mich, heute Abend die aktive Begleitung der Charta-Implementierung für die KV Berlin zu dokumentieren. Erklärtes Ziel ist, dass sich der hier gefundene Konsens über die Rechte derjenigen, die mit lebensbegrenzenden Erkrankungen konfrontiert sind, in den ärztlichen Versorgungsstrukturen wiederfindet."

Zur Umsetzung der "Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland", verabschiedet 2010, wurden ab 2014 auf Bundesebene Handlungsempfehlungen im Rahmen einer Nationalen Strategie entwickelt. Im Zuge der Eröffnungsveranstaltung der 20. Berliner Hospizwoche im Roten Rathaus wird die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung durch Unterschrift von Frau Senatorin Dilek Kolat diesen Handlungsempfehlungen beitreten. Sie folgt damit der Empfehlung der 89. Gesundheitsministerkonferenz an die Länder. Die KV Berlin und andere Berliner Institutionen bekunden ergänzend ihre Bereitschaft zur Unterstützung des von der Bundesärztekammer (BÄK), der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes e.V. (DHPV) getragenen Charta-Prozesses und zur Umsetzung der Charta und ihrer Handlungsempfehlungen in Berlin.

Alle Informationen zur Charta: www.charta-zur-betreuung-sterbender.de.

 

 

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin, Öffentlichkeitsarbeit | Erstellt am: 22.09.2017

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin