KV-Gesundheitsratgeber: Übergewicht (Teil 2)

Psychische Ursachen für Übergewicht

Überessen entsteht häufig als Folge seelischer Probleme, d.h. essen wird eingesetzt, um Gefühle zu beeinflussen, beispielsweise

  • um Spannungen abzubauen
  • wenn ich mich depressiv fühle
  • wenn ich Angst habe
  • wenn ich mich abgelehnt fühle
  • wenn ich einsam bin
  • wenn ich mich langweile
  • wenn ich Kummer habe
  • wenn ich mich belohnen möchte.

Oft ist Überessen auch eine Folge so genannter "gesellschaftlicher Rituale", die bereits in der Kindheit vermittelt wurden:

  • als Gastgeber habe ich die Pflicht, reichliches und üppiges Essen anzubieten und alle zum Zugreifen zu nötigen
  • wenn ich nicht zugreife, kränke ich den Gastgeber
  • der Teller ist stets leer zu essen
  • zu Festtagen gehört reichliches Essen
  • wenn das Essen umsonst ist, sollte man das ausnützen
  • man muss zu bestimmten Uhrzeiten essen
  • zu bestimmten Tageszeiten gehören bestimmte Speisen
  • wenn man keinen Appetit hat, muss man sich zum Essen zwingen
  • Nachtisch gibt es erst, wenn man aufgegessen hat.

Welche Möglichkeiten gibt es, um zu Übergewicht führendes Essverhalten dauerhaft zu verändern?

Sie können erreichen, dass Ihr Gewicht nicht abhängig ist von Ihren Gefühlen. Sie können lernen, sich Ihrer Gefühle bewusst zu werden und anders mit ihnen umzugehen. Dabei hilft Ihnen die Verhaltenstherapie. Hierbei werden Sie mit der kompetenten Unterstützung eines Psychotherapeuten herausfinden, was die Gründe für Ihr Essverhalten und Ihr Übergewicht sind und lernen, dieses Verhalten zu verändern.

Abnehmen? Wer unterstützt mich dabei?

Sie sind auf der Suche nach einem Arzt, der Ernährungsberatung anbietet, oder Psychotherapeuten, der Sie beim Abnehmen unterstützt? Wir helfen Ihnen:

Gesundheitslostendienst
der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin:
Tel.: 030 / 31003-222

Wichtige Adressen:

Beratungszentrum bei Ess-Störungen Dick und Dünn e.V.
Beratung und Selbsthilfe
Innsbrucker Str. 37
10825 Berlin-Schöneberg
Tel.: 030 / 854 49 94
Fax: 030 / 854 84 42
E-Mail: dick-und-duenn@freenet.de
Internet: www.dick-und-duenn-berlin.de

Informationen über Selbsthilfe in Berlin:
SEKIS
Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle
Bismarckstraße 101
10625 Berlin-Charlottenburg
Telefon: 030 / 892 66 02
Fax: 030 / 89 02 85 40
E-Mail: sekis@sekis-berlin.de
Internet: www.sekis.de

Interessante Informationen im Internet:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Internet: www.bzga.de

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.
Internet: www.dge.de

Hungrig-Online e.V.
Internet: www.hungrig-online.de

Zurück zu Teil 1

Bei der Suche nach einem Arzt und Psychotherapeuten in Ihrer Nähe hilft Ihnen auch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin weiter: Unter der Nummer 31 00 3 - 222 erreichen Sie unseren Gesundheitslotsendienst.

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin, Öffentlichkeitsarbeit | Erstellt am: 04.02.2008

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin