KV-Gesundheitsratgeber: Gestern chic, heute lästig - Möglichkeiten der Tattoo-Entfernung

Tattoos sind seit einiger Zeit fester Bestandteil in der Gesellschaft und haben ihr ehemaliges Schmuddelimage längst abgelegt.

Wer sich ein Tattoo stechen lässt, möchte es in der Regel ein Leben lang behalten. Über mögliche Langzeitwirkungen der Farbpigmente im Körper, das Älterwerden der Haut oder schlicht eine Änderung des persönlichen Geschmacks denken die wenigsten nach.

In der KV-Sprechstunde am 25. April 2017 informierte ein niedergelassener Hautarzt über Techniken und Möglichkeiten, Tattoos rückstandslos zu entfernen, ohne die Haut zu verletzen. Wie viele Sitzungen nötig sind, um den Körperschmuck unsichtbar zu machen, und welche Kosten auf Interessierte zukommen?

Zum Herunterladen

Weiterführende Adressen
(PDF, 31 KB [1 Seite])
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin