Neues QS-Verfahren "ambulante Psychotherapie": Erprobung einer Patientenbefragung

Der GKV-Spitzenverband hat Empfehlungen an seine Mitgliedskassen zur Verordnung von Hilfsmitteln veröffentlicht. Die Krankenkassenvertretungen werden die abgestimmten Empfehlungen verbindlich bis zum 30. Juni 2020 anwenden.

Bevor der Patientenfragebogen dem G-BA abschließend vorgelegt wird, muss er empirisch mithilfe eines sogenannten Standard-Pretests überprüft werden. Dazu wird der Fragebogen bei einer kleineren Anzahl von Patienten, die von verschiedenen Psychotherapeuten behandelt wurden, erprobt. Ziel ist es so, einen standardisierten Fragebogen zu entwickeln, der unabhängig vom angewandten Therapieverfahren und unabhängig von der Diagnose einsetzbar sein soll.

Für den Standard-Pretest sucht das IQTIG ärztliche und psychologische Psychotherapeuten, die volljährige Patienten ambulant in den Therapieverfahren Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie oder analytische Psychotherapie in Einzeltherapie behandeln und die Psychotherapie zwischen September 2020 und März 2021 beenden werden.

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die sich für eine Teilnahme am Standard-Pretest interessieren, wenden sich bitte mit den notwendigen Informationen per E-Mail oder postalisch bis zum 5. Juni 2020 an folgende Adresse:

IQTIG
Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen
Patientenbefragung QS-Verfahren Ambulante Psychotherapie
Katharina-Heinroth-Ufer 1
10787 Berlin

E-Mail: patientenbefragung@iqtig.org

Weitere Informationen

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin
Achtung: Der Text gibt den Sachstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Über ggf. weitere Neuigkeiten zum Thema wird an anderer Stelle informiert. | Erstellt am: 18.05.2020

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin