Heilmitteltherapie kann für längere Zeit unterbrochen werden

Heilmitteltherapien können vorerst für einen längeren Zeitraum unterbrochen werden. Auch die Maximalfrist zwischen Verordnungsdatum und Therapiebeginn wird aufgehoben. In beiden Fällen behalten ärztliche Verordnungen ihre Gültigkeit.

Die Empfehlung, Fristüberschreitungen vorerst nicht mehr zu prüfen, bezieht sich auf sämtliche Heilmittel, die Vertragsärzte verordnen dürfen: Physiotherapie, Ergotherapie, Podologie, Ernährungstherapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie. Sie gilt vorerst bis 30. April 2020. Weitere Informationen in der Praxisnachricht der KBV.

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 20.03.2020

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin