Hautkrebs-Screening: Erhöhung der Vergütungen für 2020

Aufgrund der Anpassung des Orientierungswertes (OW) für das Jahr 2020 wird die Vergütung für einige Leistungen des Hautkrebs-Screening angepasst. Das betrifft die Verträge mit der Techniker Krankenkasse, BIG direkt gesund, Knappschaft, IKK Brandenburg und Berlin, der BARMER und der Hanseatischen Krankenkasse (HEK).

Die Vergütungen für die SNR 99200 und SNR 99400 werden erhöht. Weiterhin ist die EBM-Ziffer 01745 bei allen fünf genannten Krankenkassen um die Steigerung des OW angehoben worden. Der Pauschale Betrag der HEK wurde ebenfalls um den OW gesteigert. Der Aufschlag für die Auflichtmikroskopie ist bei der BIG direkt gesund und IKK Brandenburg und Berlin ebenfalls entsprechend angehoben worden. Nicht erhöht werden der Aufschlag für die Auflichtmikroskopie bei der Knappschaft, BARMER und bei der Techniker Krankenkasse.

Übersicht über die aktuellen Hautscreening-Verträge der KV Berlin inklusive Honorierung, gültig ab 1. Januar 2020

Infoseite zum Hautscreening im Rahmen von Sonderverträgen

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 04.01.2020

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin