Dringend: Bitte der Terminservicestelle Verfügbarkeiten melden

Im gesetzlichen Auftrag vermittelt die Terminservicestelle (TSS) der KV Berlin Termine zur fachärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung. Für einzelne Fachgruppen besteht dringender Meldebedarf, da die Terminnachfrage das verfügbare Angebot übersteigt. Die KV Berlin bittet um Unterstützung.

Die Meldung von ausreichend Terminkapazitäten sorgt dafür, dass kein Versicherter für eine ambulante Behandlung an ein zugelassenes Krankenhaus vermittelt werden muss. Jede Vermittlung an ein Krankenhaus hat vergütungsrechtliche Folgen für die ambulant niedergelassenen Vertragsärzte und –psychotherapeuten.

Derzeit übersteigt die Terminnachfrage das verfügbare Terminangebot insbesondere für Probatorische Sitzungen für die Fachgruppen:

  • Psychologische Psychotherapeuten
  • Psychotherapeutisch-tätige Ärzte
  • Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Sowie für die Fachdisziplinen:

  • Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie und
  • Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rheumatologie

Hier werden aktuell dringend Termine benötigt. Für alle nicht gelisteten Fachrichtungen werden gerne fortlaufend Terminmeldungen in bewährter Routine entgegengenommen.

Um Termine leicht selbst zu pflegen und den Aufwand zu minimieren, empfiehlt die KV Berlin den eTerminservice (eTS). Mehr zur Nutzung des eTS finden Sie hier. Bei Fragen zum eTS helfen die Mitarbeiterinnen der TSS jederzeit gerne weiter.

Kontakt zur TSS
Tel. nur für Praxen: 31003 – 939
Fax: 31003 – 50900
E-Mail: terminservice@kvberlin.de

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 07.11.2019

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin