ASV: Anpassung der Appendizes zu HIV-Antikörper-Nachweis

Die Aktualisierung des Leistungsinhalts der Gebührenordnungsposition (GOP) 32575 zum Nachweis von HIV-Antikörpern ist jetzt auch für die Ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) beschlossen worden. Die Appendizes der betroffenen ASV-Anlagen werden zum 1. Oktober angepasst, vorbehaltlich der möglichen Beanstandung des Bundesgesundheitsministeriums.

Die GOP 32575 zum Nachweis von HIV-1- und HIV-2-Antikörpern sowie von HIV-p24-Antigen wurde zum 1. Oktober aktualisiert und die beiden GOP 32676 und 32783, deren Leistungsinhalt von der neuen GOP vollständig abgedeckt wird, zeitgleich aus dem EBM gestrichen. Dies gilt jetzt auch für die ASV-Abrechnung, die Übersichten der für die jeweiligen Erkrankungen abrechnungsfähigen GOP werden an den aktuellen EBM angepasst.

Folgende Appendizes werden dementsprechend geändert:

  • Gastrointestinale Tumore und Tumore der Bauchhöhle
  • Gynäkologische Tumore
  • Urologische Tumore
  • Hauttumore
  • Rheumatologische Tumore
  • Tuberkulose und atypische Mykobakteriose
  • Hämophilie
  • Marfan-Syndrom
  • Pulmonale Hypertonie
  • Ausgewählte seltene Lebererkrankungen

Infoseite der KV Berlin zur ASV-Abrechnung

Übersichten der abrechnungsfähigen GOP (Institut des Bewertungsausschusses)

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 22.10.2019

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin