KV Berlin stellt Serviceangebot für Patienten neu auf

Die Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin hat im Rahmen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) ihr Serviceangebot für Patienten erweitert. Ab sofort erreichen die Berliner unter der bekannten Telefonnummer 116117 die Leitstelle des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes und die Terminservicestelle (TSS). Der ÄBD ist rund um die Uhr im Einsatz und erreichbar. Und die Mitarbeiter der TSS unterstützen von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr Patienten telefonisch. Außerhalb dieser Zeiten ist die TSS über ein Onlineformular erreichbar. Die TSS hilft bei der Suche nach dauerhaft versorgenden Haus-, Kinder- und Jugendärzten und vermittelt in dringenden Fällen Termine bei Fachärzten, Hausärzten und Kinder- und Jugendärzten sowie bei Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Das erweiterte Aufgabenspektrum der TSS macht es der KV Berlin möglich, ihren bisherigen Gesundheitslotsendienst, der Patienten bei der Suche nach Ärzten unterstützt hat, zum 30. Juni 2019 einzustellen. Das bisherige Angebot des Gesundheitslotsendienstes, über Spezialisierungen, Kontaktdaten von Krankenhäusern, Kurkliniken etc. zu informieren, wird über die Krankenkassen zur Verfügung gestellt. Für weitere Informationen, Auskünfte und Beratungen stehen Ihnen ihre Krankenkassen zur Verfügung.

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 01.07.2019

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin