Verlängerung: Teilnahme an Zi-Umfrage zu Hygienekosten noch bis 15. Juli

Die Befragung zu "Hygienekosten in vertragsärztlichen Einrichtungen" soll eine Datengrundlage liefern, mit der beispielsweise in Verhandlungen mit den Krankenkassen eine angemessene Vergütung der Hygienekosten erreicht werden kann. Die Zugangsdaten zum Online-Fragebogen haben Praxen und Einrichtungen bereits Anfang Mai auf dem Postweg erhalten.

Für das Ausfüllen des Online-Fragebogens erhalten die Teilnehmer eine Aufwandsentschädigung von 30 Euro und bekommen die wichtigsten Ergebnisse der Befragung zugeschickt – hilfreich für die Auswertung bezüglich der eigenen Praxis.

Mit Hilfe der bundesweiten Befragung möchte das Zi – Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung überprüfen, inwieweit durch das Infektionsschutzgesetz und der Landeshygieneverordnungen Kosten entstanden sind, die bislang nicht in der Vergütung berücksichtigt wurden. Thematisch geht es in dem Fragebogen, der im Auftrag der Kassenärztlichen Vereinigungen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung entwickelt wurde, beispielsweise um Qualitätsmanagement und Begehungen, internes und externes Hygienefachpersonal sowie die Aufbereitung von Medizinprodukten.

Weitere Informationen zur Umfrage:
Flyer des Zi
Hygiene in der Praxis: Umfrage zu Kosten im Jahr 2018
FAQs für Hygienekosten

Auf der Themenseite "Hygiene / Aufbereitung von Medizinprodukten" sind für die Arztpraxis hygienerelevante Informationen hinterlegt. Dort kann bspw. der Leitfaden "Hygiene in der Arztpraxis" heruntergeladen oder diverse Musterhygienepläne zur weiteren Verwendung angefordert werden.

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 16.05.2019

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin