Zervix-Zytologie: Längerer Prüfzyklus und Jahresstatistik zum 31. August

Ärzte mit einer Genehmigung für die QS-Leistung Zervix-Zytologie haben einen Monat länger Zeit, ihre Jahresstatistik zu übermitteln. Für erfolgreich geprüfte Ärzte ist außerdem der Prüfzyklus verlängert worden.

Wenn die Überprüfung der Präparatequalität und der ärztlichen Dokumentation zweimal in Folge bestanden wurde, werden zytologieverantwortliche Ärzte das nächste Mal erst nach vier Jahren statt nach zwei Jahren geprüft. Die entsprechende QS-Vereinbarung wurde zum 1. Januar geändert.

Weitere Informationen zur QS-Leistung Zervix-Zytologie.

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 06.02.2019

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin