Krankenfahrten für Patienten mit Pflegegrad ab Januar 2019 ohne Genehmigung

Ab dem 1. Januar 2019 entfällt die Genehmigungspflicht bei Krankenfahrten zu einer ambulanten fachärztlichen Behandlung für Patienten mit den Pflegegraden 3 (bei zusätzlich dauerhafter Beeinträchtigung der Mobilität), 4 und 5 sowie für Schwerbehinderte mit den Merkzeichen aG, BI oder H im Schwerbehindertenausweis. Dies gilt außerdem für Patienten mit einer vergleichbaren Beeinträchtigung der Mobilität nach Maßgabe der Krankentransport-Richtlinie.

Krankentransporte zu einer vor- oder nachstationären Behandlung im Krankenhaus (§ 115a SGB V) oder zu einer ambulanten Operation (§ 115b SGB V) müssen ebenfalls nicht vorab durch die Krankenkasse genehmigt werden.“

Alle Einzelheiten zur Krankenbeförderung hat die KBV in einer aktualisierten Praxisinformation zusammengefasst.

Das Verordnungsformular für die Krankenbeförderung (Muster 4) wird zum 1. April 2019 angepasst, unter anderem wird darin zukünftig Bezug auf die Pflegegrade und nicht mehr die alten Pflegestufen genommen. Daher können die bisherigen Formulare ab dem 2. Quartal 2019 nicht mehr genutzt werden.

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 07.01.2019

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin