KV-Notdienstpraxis für Kinder und Jugendliche im Wedding umgezogen

Seit heute können sich Eltern mit nicht lebensbedrohlich erkrankten Kindern an die neue KV-Notdienstpraxis am Charité-Campus des Virchow-Klinikum wenden. Am neuen Standort soll die dortige Kinderrettungsstelle unterstützt und die Wartezeiten insgesamt verkürzt werden.

Zu finden ist die neue Anlaufstelle für Kinder- und Jugendliche in der Kinderrettungsstelle im Haus 8 in der Mittelallee 8, 13353 Berlin. Geöffnet ist die Notdienstpraxis immer freitags von 15.00 bis 22.00 Uhr sowie am Wochenende und feiertags – auch am 24. und 31. Dezember – von 11.00 bis 22.00 Uhr. In dieser Zeit wird an einem gemeinsamen Tresen entschieden, ob es sich um ambulant zu behandelnde Fälle für die Notdienstpraxis oder schwerere Fälle für die Kinderrettungsstelle handelt. Außerhalb der Notdienstpraxiszeiten übernimmt die Kinder-Notaufnahme die Patienten wie gehabt.

Am alten Standort, den DRK-Kliniken in der Drontheimer Straße, befindet sich keine KV-Notdienstpraxis mehr. Die Patienten dort wurden vorher über den Umzug informiert. Weitere Informationen zum Standortwechsel sind in der Pressemitteilung zu finden.

Die aktualisierten Info-Postkarten mit den Standorten und Öffnungszeiten der insgesamt acht KV-Notdientspraxen (vier für Kinder und Jugendliche sowie zwei für Erwachsene) zur Auslage in der Praxis können im Foyer der KV Berlin abgeholt oder bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bestellt werden. Alle Informationen zu den Bereitschaftsdiensten der KV Berlin sind auch auf der Website oder unter der Telefonnummer 116117 zu bekommen.

(Quelle: KV Berlin)

Autor: KV Berlin | Erstellt am: 02.11.2018

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin