Mobile Kartenterminals: Kostengünstigeres TI-Update nur noch bis Jahresende möglich

Damit mobile Kartenterminals mit der Telematikinfrastruktur kompatibel sind, müssen sie bestimmte Anforderungen erfüllen. Neben der Anschaffung eines Neugerätes können alte Geräte noch bis zum 31.12.2018 aufgerüstet werden.

Egal, ob sich eine Praxis für die Neuanschaffung oder die kostengünstigere technische Aufrüstung ihres Gerätes entscheidet: Für das mobile Lesegerät erhält die Praxis eine Pauschale von 350 Euro, zuzüglich 23,25 Euro je Quartal für den Praxisausweis wenn sie an der TI angeschlossen sind. Nach Auskunft der gematik dürfen die Updates allerdings nur noch bis zum 31.12.2018 vertrieben werden.

Anspruch auf die Finanzierung haben:

  • alle Vertragsärzte mit mindestens hälftiger Zulassung, die im vergangenen oder aktuellen Quartal mindestens drei Hausbesuche nachweisen können oder einen Kooperationsvertrag zur Pflegeheimversorgung (nach Paragraf 119b SGB V) abgeschlossen haben.
  • Anästhesisten, die Patienten in der Praxis eines anderen Arztes betreuen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur TI-Kostenerstattung

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin