Neuartiges Coronavirus: Mögliche Praxisschließung, Quarantäne etc.

Die Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 in Deutschland schreitet voran. Auch in Berlin häufen sich die Infektionen und die Maßnahmen zur Eindämmung, was auch Auswirkungen auf die Praxen hat. Das müssen Ärztinnen und Ärzte und ihr Praxispersonal jetzt beachten.

 

....................................................................................................

Praxisschließung bei Coronavirus

Ärztinnen und Ärzte haben Anspruch auf Entschädigung, wenn der Praxisbetrieb oder die Tätigkeit in der eigenen Praxis aus infektionsschutzrechtlichen Gründen untersagt wird (Paragraf 56 Infektionsschutzgesetz). Hatten Ärztinnen und Ärzte und Praxispersonal direkten Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2-Fall, melden sie dies dem zuständigen Gesundheitsamt. Das Gesundheitsamt wird dann entscheiden, ob eine Quarantäne angeordnet wird und ob sich die Quarantäne auf einzelne Personen in der Praxis beschränkt oder die Schließung der gesamten Praxis angeordnet wird. Weitere Informationen sind der PID-Sonderausgabe vom 19. März 2020 zu entnehmen.

Abfrage zu Praxisschließungen

Quarantänemaßnahmen, mangelnde Schutzausrüstung sowie Schulschließungen können dazu führen, dass Praxen den Betrieb nicht aufrechterhalten können. Betroffene Praxen, die von einer Schließung betroffen sind, werden gebeten, in einer Online-Abfrage die Gründe für die Schließung anzugeben. Die Abfrage kann im Online-Portal der KV Berlin unter dem Menüpunkt „Coronavirus-Abfrage“ abgerufen und elektronisch ausgefüllt werden. Die Abfrage ist notwendig, um einen dringend benötigten Überblick über die ambulante Versorgungssituation zu bekommen und rechtzeitig auf gefährliche Versorgungsengpässe zu reagieren und an die Politik weiterzugeben.

Quarantäne-Empfehlungen für medizinisches Personal

Das Robert Koch-Institut hat die Quarantäne-Empfehlungen für medizinisches Personal gelockert, die auch für Arztpraxen gelten. Insbesondere ist eine verkürzte Quarantäne möglich.Voraussetzung für die Optionen zum Management von Kontaktpersonen sind ein akuter Personalmangel in der medizinischen Einrichtung und eine Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt. Weitere Informationen auf der Seite des RKI.

(Quelle: KV Berlin)

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin